Heute haben wir wieder ein Kundenrezept im Angebot: Cashew-Karamell-Aufstrich. Diejenigen, die uns schon länger verfolgen erinnern sich vielleicht noch an den Sesam-Honig? Wer den schon lecker fand, wird diesen Aufstrich genauso lieben! Der Aufstrich ist karamellig, hat eine nussige Note und die leichten Prisen Salz und Anis verfeinern den Geschmack ohne dabei zu dominant hervorzustechen.

Durch die grob gehackten Cashew-Kerne hat man in dem cremigen Aufstrich zusätzlich den gewissen „crunch“. Es fehlen fast die Worte, um zu beschreiben wie lecker diese Nascherei ist. Natürlich schmeckt der Aufstrich auf Brot oder Brötchen aber man ist eigentlich versucht, ihn direkt aus dem Glas zu löffeln. Der Cashew-Karamell-Aufstrich hat wirklich Suchtfaktor und man möchte das Glas eigentlich auch gar nicht mehr hergeben. Wir werden auf jeden Fall bald in Serienproduktion gehen müssen, so beliebt ist die Leckerei bei Freunden und Kollegen.

Die Herstellung des Cashew-Karamell-Aufstrichs ist ganz einfach und dauert nicht lang. Hinterher hat man eine köstliche Leckerei, die sich auch wunderbar zum Verschenken eignet. Wir können uns beim besten Willen niemanden vorstellen, der sich nicht über ein Glas dieser selbstgemachten Süßigkeit freuen würde. Wir sind schon gespannt, ob wir in der Adventszeit vielleicht eine würzige Winter-Variante zu Probieren bekommen…

Zumindest die Naschkatzen unter Ihnen dürften nun neugierig geworden sein. Werden Sie das Rezept ausprobieren? Lassen Sie uns gern einen Kommentar da.

Cashew-Karamell-Aufstrich
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Cashew-Karamell-Aufstrich
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zuerst die Cashew-Nüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Danach aus der Pfanne nehmen und mit dem Salz und dem Sternanis mischen.
  2. Den Zucker karamellisieren lassen, dann die Butter und die Sahne dazugeben und köcheln lassen. Dann die Cashew-Kerne dazugeben und noch kurz weiter köcheln.
  3. Sollte die Masse zu fest werden noch etwas Sahne hinzufügen.
  4. In saubere Gläser abfüllen und abkühlen lassen. Der Aufstrich hält sich dann ungewähr 4 Wochen.
    Karamelliger Brotaufstrich mit Cashew-Kernen, toll als Geschenk, süß mit leichter Salznote, für Naschkatzen, Carl Tode Göttingen