Wie könnte man Brownies noch besser machen? Mit Käsekuchen oben drauf! Unten dekadent saftiger Brownie und oben cremiger Käsekuchen – bei Cheesecake-Brownies werden wir immer schwach!

 

Brownie-Teig

Für einen super saftigen, leicht klebrigen Brownie braucht es mehr als nur ein paar Löffel Kakao! Dafür wird Butter mit Schokolade geschmolzen, Zartbitterschokolade oder -kuvertüre um genau zu sein. Selbst wenn man Zartbitter zum Naschen nicht mag, beim Backen sollte man wirklich nicht darauf verzichten. Denn durch den hohen Kakaoanteil ist die Schokolade auch besonders aromatisch. Bei den weiteren Zutaten kann es bei einer Milchschokolade schnell passieren, dass der Schokogeschmack zu sehr unter geht.

Die Schokoladenbutter kommt dann zu Zucker und Eiern. Wir haben eine Mischung aus normalem Zucker und Rohrohrzucker verwendet. Letzterer erinnert vom Geschmack her an Karamell. Wer diesen oder klassischen braunen Zucker nicht zur Hand hat, kann auch nur weißen Zucker verwenden.

Zum Schluss kommt Mehl, Kakaopulver und Salz dazu. Salz gibt auch süßen Gebäck ordentlich Aroma ohne dass es herzhaft schmeckt. Wer es sich beim vermengen leichter machen möchte gibt die Mehl-Kakao-Mischung vorher durch ein Sieb. So vermeidet man Klumpen und zu viel Rühren. Und wer jetzt aufgepasst hat wird merken, dass kein Backpulver im Teig ist. Brownies sind sehr dicht und sollen nicht locker und luftig sein wie ein Rührkuchen. Die Eier im Teig gehen beim Backen ausreichend auf.

 

Käsekuchen

Für die Käsekuchen-Schicht wird der Frischkäse mit dem Zucker glattgerührt. Das kann man mit der Hand und einem Teigschaber machen oder in der Küchenmaschine mit einem Flachrührer. Einen Schneebesen empfehlen wir nicht, da wir möglichst keine Luft unter die Masse ziehen wollen. Zum Schluss kommen noch Eier und ein bisschen Schmand dazu. Dann wird alles in einer Auflaufform gebacken. Auch wenn die Cheesecake-Brownies nicht nicht fertig aussehen oder am Teststäbchen noch etwas Teig hängt, kann die Form aus dem Ofen. Die Form hat viel Hitze gespeichert und die Brownies backen noch etwas weiter.

Wem diese saftigen Brownies nicht dekadent genug sind, sollte mal einen Freakshake probieren 😉

Cheesecake-Brownies
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Cheesecake-Brownies
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Zutaten
Brownie
Cheesecake
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. Eine 30x20cm Auflaufform mit Backpapier auskleiden. Ofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  2. Für den Brownieteig Schokolade und Butter über dem Wasserbad schmelzen. Zucker und Eier verrühren. Mehl, Kakao und Salz vermengen.
  3. Frischkäse, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Eier und Schwand zugeben und nochmals glatt rühren.
  4. Schokoladenbutter zur Zucker-Ei-Masse geben und verrühren. Die Mehlmischung durch ein Sieb zur Schokoladenmasse geben und zügig Unterarbeiten.
  5. Den Brownieteig bis auf 6-8 EL in die Auflaufform geben. Die Käsekuchenmasse vorsichtig gleichmäßig darauf verteilen. Den restlichen Brownieteig löffelweise darauf verteilen und mit einem Messer Streifen ziehen.
  6. In den Ofen geben und 50 Minuten Backen. Anschließen abkühlen lassen. Schmeckt eine Nacht durchgezogen am beste 😉
  7. Guten Appetit!