Crème brûlée ist französisch für „gebrannte Creme“ und ein Dessert aus der französischen Küche. Die Süßspeise wird aus Milch, Sahne, Eigelb und Zucker zubereitet. Darüber hinaus ist sie aromatisiert. Traditionell kommt hier Vanille zum Einsatz. Das Besondere ist die knackige Karamellkruste. Nachdem die kleinen Desserts in einem Bain-Marie gestockt sind, kommen diese in den Kühlschrank. Nach dem Abkühlen wird die Creme mit einer dünnen Zuckerschicht bestreut und umgehend karamellisiert. Somit handelt es sich um eine kalte Creme mit warmer Zuckerkruste. Fernab der Gastronomie geschieht das Karamellisieren zumeist mit Hilfe eines kleinen Handgasbrenners.

Krönender Abschluss eines Menüs

Häufig wird vor der Zubereitung von Crème brûlée zurückgeschreckt. Warum eigentlich? Sie ist denkbar einfach und vom Aufwand wirklich gering. Ausserdem lässt sich das Dessert wunderbar vorbereiten. Einziger Knackpunkt ist die Notwendigkeit eines Gasbrenners. Sofern Sie diesen jedoch besitzen, kann nichts mehr schief gehen. Ihre Liebsten werden sich über dieses köstliche Dessert freuen. Crème brûlée ist eigenständig schon köstlich. Dekoriert mit ein paar Früchten, wie beispielsweise Himbeeren, wird das Ganze optisch aufgewertet. Wenn Sie jedoch ganz große Geschütze auffahren wollen, ist die Crème ein wunderbarer Bestandteil einer Trilogie. Wie wäre es beispielsweise in Kombination mit unserem Schokoladensoufflé und einem Halbgefrorenen? Dazu die Portionen der einzelnen Komponenten einfach halbieren. Ihre Gäste werden begeistert sein.

Sollten Sie noch nicht mit dem passenden Gasbrenner ausgestattet sein, so haben wir eine Auswahl an Geräten in unserem Ladengeschäft in der Prinzenstraße 5 in Göttingen. Besuchen Sie uns gern – wir freuen uns!

Crème brûlée
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Crème brûlée
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Mark einer Vanilleschote auskratzen und in eine Schüssel geben. Milch, Sahne, Eigelbe und Zucker dazu geben und alles mit einem Schneebesen ordentlich verquirlen. Die Masse auf vier ofenfeste Förmchen verteilen. Die Förmchen in eine Fettpfanne setzen. Füllen Sie diese so hoch mit heißem Wasser, dass die Förmchen etwa zur Hälfte im Wasser stehen.
  2. Die Crème brûlée für 40 bis 50 Minuten bei 120°C im Backofen stocken lassen. Sie sollte nicht mehr flüssig sein und auf Bewegung leicht wackeln. Die Desserts abkühlen lassen und für etwa 2 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  3. Die Crème mit Zucker bestreuen und mit einem Brenner karamellisieren. Nach Belieben mit einer Himbeere oder als Dessertkomposition servieren.