Sowohl Weihnachten als auch Ostern suchen uns verstärkt Kunden im Untergeschoss auf, die auf der Suche nach formschönen Flaschen für Geschenke sind. Eierlikör ist vor allem um die Ostertage eine sehr beliebte Füllung für eben diese Geschenke. Selbstgemacht. Mit viel Liebe. Wir möchten dieses Interesse nutzen und Ihnen ein Rezept für Eierlikör zur Verfügung stellen. Um genau zu sein sind es sogar drei Rezepte. Das Grundrezept bleibt immer das gleiche, allerdings haben wir leichte Abwandlungen eingefügt, die dem Likör andere Geschmacksnuancen geben. So haben wir uns für eine klassische Version mit Vanille entschieden und darüber hinaus Haselnuss und Schokolade als Varianten angefügt.

Die Haltbarkeit und Aufbewahrung

Wie das mit hübsch verpackten Geschenken so ist, finden Sie häufig einen warmen Platz in der wohl-temperierten Stube. Sichtbar, damit Oma den Freundinnen stolz zeigen kann, was die Enkelin schönes zubereitet hat. Davon ist dringend abzuraten. Durch die verarbeiteten frischen Eier sollten Sie den Eierlikör dringend im Kühlschrank aufbewahren. Zwar wurden durch das Erhitzen potentielle Keime abgetötet und hilft der Alkohol bei der Konservierung, dennoch hat der Likör keine endlose Haltbarkeit. Daher empfehlen wir Ihnen den Eierlikör zeitnah – in vier bis sechs Wochen – zu verzehren.

Sollten sie lieber einen klassischen Weihnachtslikör zubereiten wollen, wäre dieses Rezept für cremigen Lebkuchenlikör eventuell etwas für Sie.

Dreierlei Eierlikör
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Dreierlei Eierlikör
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Vanille
Nuss Nougat (Schokolade)
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Das Eigelb gemeinsam mit der Vanillemark bzw. dem Bourbon Vanillezucker schaumig schlagen. Den Puderzucker hinzugeben und weiter kräftig mixen. Im nächsten Schritt wird die Kondensmilch untergerührt. Wichtig ist es alles schön schaumig zu schlagen.
  2. Im nächsten Schritt füllen Sie die Masse in einen Schlagkessel. Dieser muss auf ein Wasserbad gesetzt werden und tüchtig mit dem Schneebesen gerührt werden. In Rezeptvariante 2 (Haselnuss) und 3 (Schokolade) wird an dieser Stelle der Aufstrich bzw. die Creme hinzugegeben. Sorgen Sie - durch Rühren - dafür, dass sich die Massen homogen vermengen.
  3. Sobald die Masse eindickt geben Sie den Rum dazu und rühren weiter. Wenn der Eierlikör eingedickt ist können Sie diesen in Flaschen abfüllen.