Manchmal sind es die simplen Sachen, die einen erfreuen. Ein heißer Kaffee am frühen morgen, ein Wassereis an einem heißen Sommertag oder etwas Kräuterbutter auf einem warmen Fladenbrot. Für einige ist das vielleicht sogar das Beste am Grillen. Doch es muss nicht immer die klassische Kräuterbutter sein. Uns hat ein mal wieder ein Kundenrezept erreicht, das optisch wie geschmacklich überzeugt. Schalotten-Estragon-Butter. Dieser würzigen, farbintensiven Butter kann man kaum widerstehen. Fast scheint sie zu schade um sie einfach schmelzen zu lassen. Aber nur fast.

Mit ihrem leichten Rotwein-Aroma und der feinen Estragon-Note passt die Butter toll zu Gegrillten – vor allem zu Steak. Aber auch Hühnchen oder Gemüsegerichte schmecken toll, wenn sie mit der Butter verfeinert werden. Geröstetes Brot lässt der Würzbutter besonders viel Freiheit, ihr besonderes Aroma zu entfalten. Wir sind auf jeden Fall begeistert von diesem feinen Rezept und hoffen, dass auch Sie auf den Geschmack gekommen sind, die klassische Kräuterbutter vielleicht bei der nächsten Grillparty mal durch die Estragon-Schalotten-Butter zu ersetzen. Estragon wird oft etwas vernachlässigt, dabei ist er mit seinem leichten Anis-Aroma eine tolle Bereicherung für die Küche. Er ist nicht zu dominant und stellt auch in unserem Butter-Rezept die anderen Zutaten nicht in den Schatten.

Werden Sie dieses Rezept bei der nächsten Grillparty ausprobieren? Wenn ja, lassen Sie uns wissen, wie die Estragon-Schalotten-Butter ankam.

Estragon-Schalotten-Butter
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Vorbereitung
15 Minuten
Vorbereitung
15 Minuten
Estragon-Schalotten-Butter
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Vorbereitung
15 Minuten
Vorbereitung
15 Minuten
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zuerst wird der Wein zusammen mit den Schalotten in einem Topf aufgekocht. Dann solange köcheln lassen, bis die Schalotten den Rotwein vollständig aufgenommen haben. Das dauert undgefähr 3-5 Minuten. Die Schalotten dann abkühlen lassen.
  2. Dann die restlichen Zutaten zu den Schalotten geben und alles gut vermischen. Die gleichmäßige Masse dann auf ein Back- oder Butterbrotpapier geben und zu einer Rolle formen. Das Papier an den Enden zudrehen und die Butter in den Kühlschrank legen und fest werden lassen.
  3. Ungefähr eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie ihren vollen Geschmack entfalten kann. Die Butter hält sich im Kühlschrank ungefähr eine Woche und kann so gut vorbereitet werden.