Ein Filmabend ohne was zum Knabbern ist ja fast nur der halbe Spaß! Was aber wenn gerade dann nichts im Haus ist, was passt? Die Lösung ist eine schlichte Dose Kichererbsen!

Diese werden mit etwas Öl im Ofen geröstet, süß oder herzhaft mit Gewürzen vermengt und können dann gemütlich auf dem Sofa weggeknuspert werden. Die Möglichkeiten hören da aber natürlich nicht auf! Die nussigen Kichererbsen können auch super wie Croûtons in Suppen oder Salaten verwendet werden. Oder sie geben dem Wrap einen angenehmen Crunch.

Die Gewürzpalette ist fast unendlich: süß mit Zucker und Zimt oder Pumpkin Spice, herzhaft mit Garam Masala oder Chili und Knoblauch. Dabei ist nur wichtig die Gewürze nicht schon zu Beginn mit den Kichererbsen zu vermengen, denn diese würde verbrennen und bitter schmecken. Bei einer herzhaften Variante kann das Salz direkt zugegeben werden. Der Rest kommt ganz zum Schluss und wird dann nur noch kurz in den Ofen geschoben. Besondern bei einer Variante mit Zucker karamellisiert dieser noch etwas.Die angegebene Menge der Gewürze ist eher eine große Richtline, am besten werden die Kichererbsen nach dem Vermengen probiert und kommen dann erst nochmal in den Ofen.

Wer keine vorgekochten Kichererbsen verwenden möchte, kann sie auch selbst kochen. Dafür müssen sie nur über Nacht eingeweicht und anschließend mit reichlich Wasser gekocht werden.

Ein nussig leichter und fast schon gesunder Snack, der fast keine Arbeit macht!

Geröstete Kichererbsen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1 Portion 10 Minuten
Kochzeit
40-50 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Portion 10 Minuten
Kochzeit
40-50 Minuten
Geröstete Kichererbsen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1 Portion 10 Minuten
Kochzeit
40-50 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Portion 10 Minuten
Kochzeit
40-50 Minuten
Zutaten
Portionen: Portion
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Kichererbsen abgießen und gründlich abspülen. Anschließen zwischen 2 Lagen Küchenpapier gut trocknen. Wenn die Erbsen zu feucht sind werden nicht nicht knusprig. Die Schalen können abgepult werden, sie können allerdings auch dran bleiben. Den Ofen auf 190°c Umluft vorheizen.
  2. Die Kichererbsen mit dem Öl vermengen und bei einer herzhaften Variante mit Salz bestreuen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in den ofen schieben. Nach 10 Minuten die Erbsen einmal gut "durchschütteln". Diesen Vorgang 4 mal wiederholen
  3. Nach insgesamt 40 Minuten im Ofen die Kichererbsen mit den restlichen Gewürzen in einer Schüssel gründlich vermengen und anschließend nochmal für etwa 10 Minuten in den Ofen stellen. Hier muss etwas aufgepasst werden, einige Gewürze verbrennen schneller als andere. Sobald sich die Gewürze oder der Zucker bei süßen Varianten dunkler färbt aus dem ofen nehmen und in eine Schüssel füllen.
  4. Guten Appetit (: