Der Herbst ist ganz klar die Zeit der Kürbisse. Neben den heimischen Gärten sind es die Wochen- und Supermärkte, welche die farbenfrohen Allrounder anbieten. Allrounder? Definitiv! Es muss nicht immer die altbekannte Suppe sein. Auch als Füllung für Ravioli oder beispielsweise als Kürbiskuchen ist das Gemüse köstlich. Somit erwerben Sie ein saisonales und meist regionales Erzeugnis, welches zudem preisgünstig und sehr ergiebig ist. Klingt das nicht verlockend? Wir haben uns daher heute entschieden Ihnen ein Rezept für einen saftigen Kürbiskuchen mit Mandeln, Nüssen, getrockneten Feigen und reichlich Schokolade zu präsentieren.

Kastenkuchen für die ganze Familie

Es gibt diverse Kuchen mit geraspeltem Gemüse als Einlage. Karotten, Zucchini, Rote Beete und Kürbis stehen ganz oben auf der Liste. Oft begegnet man Menschen, die den Inhaltsstoffen skeptisch gegenüber stehen. Die Assoziation der Gemüse ist oft etwas herzhaftes, so dass ein süßer Kuchen schwerlich vorstellbar ist. Wir können Ihnen nur raten sich an das Thema zu wagen. Es gibt köstliche Varianten. Crunchige Nüsse, Süße Feigen und natürlich unser Aller Liebling – die Schokolade. Nach belieben kann der Kuchen noch mit karamellisierten Nüssen bestreut werden, die sich leicht mit der Schokolade verbinden. Pecannüsse wären hier eine feine Alternative oder Ergänzung zu den Walnüssen. Wer mag kann dazu Schlagsahne reichen. Diese kann mit Kürbisgewürz verfeinert werden. Sie sehen Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. probieren und experimentieren Sie.

 

 

Kürbiskuchen mit Trockenfrüchten und Schokolade
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
30cm Kasten
Portionen
30cm Kasten
Kürbiskuchen mit Trockenfrüchten und Schokolade
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
30cm Kasten
Portionen
30cm Kasten
Zutaten
Portionen: Kasten
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zunächst die Feigen klein würfeln. Walnüsse grob hacken. Die zwei Zutaten mit dem Cointreau übergießen und vermengen. Eine Kastenform von 30cm Länge fetten und mit Mehl ausstäuben. Kürbis putzen und grob raspeln. (Wir haben dazu den Gemüseschneider für die KitchenAid Küchenmaschine verwendet. Eine nicht elektrische Reibe ist aber auch hervorragend geeignet.)
  2. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Die Eier nach und nach einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und in zwei Portionen ebenfalls zu der Teigmasse mengen. Kürbis und Feigenmischung in zwei Portionen unterheben.
  3. Teig in die Form geben und glatt streichen. Im auf 175°C vorgeheizten Backofen circa 75 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und zehn Minuten abkühlen lassen. Den Kuchen auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Schokolade hacken. Sahne in einem Topf aufkochen. Die gehackte Schokolade dazu geben und etwa fünf Minuten warten. Kräftig durchrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. den Schokoladen-Guss gleichmäßig auf den ausgekühlten Kuchen geben. etwa zwei Stunden trocknen lassen.