Eigentlich braucht ein Kartoffelsalat immer erstmal eine Nacht in der er durchziehen kann, damit er so richtig gut schmeckt. Diese Variante mit Mairübchen und roten Zwiebeln wird lauwarm zubereitet und direkt serviert, schmeckt aber trotzdem auch am nächsten Tag. Die Zwiebeln werden im Dressing erwärmt und verlieren so ihre Schärfe und die Süße kommt besser zur Geltung. Die Mairübchen haben dafür eine angenehme leichte Schärfe und da sie roh verarbeitet werden sorgen sie durch ihren Biss für die nötige frische in der Konsistenz.

 

Sollten keine Mairübchen verfügbar sein, können auch weißer Rettich oder Radieschen verwendet werden. Geschmacklich passen auch Salatgurken, bei denen sollte allerdings die Mitte ausgekratzt werden da diese zu wässrig ist. Zudem sollte dann mehr Salz und Pfeffer verwendet werden, um, die nötige Würze zu bekommen.

 

Die Frikadellen werden nicht in der Pfanne gebraten, sondern bei hoher Temperatur im Ofen gebacken. So kann Öl, die Zeit an der Pfanne und das spritzende Fett gespart werden und sie sind trotzdem rundum knusprig. So lassen sich schnell und einfach große Mengen für eine Feier oder zum Einfrieren machen.

Mairübchen-Kartoffelsalat mit Frikadellen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Mairübchen-Kartoffelsalat mit Frikadellen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Kartoffelsalat
Frikadellen
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Brötchen würfeln und in etwas Milch einweichen. Zwiebeln fein würfeln und mit dem Hackfleisch, den Gewürzen, Eiern und den eingeweichten Brötchen gründlich vermengen und zum Durchziehen für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Kartoffeln als Pellkartoffeln in Salzwasser garen. Währenddessen die roten Zwiebeln schälen und in ca. 2-3 mm dicke Spalten schneiden.
  3. Für das Dressing Apfelessig, Apfelsaft, Senf und Zucker pürieren, währenddessen langsam das Öl in das Dressing laufen lassen, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Zwiebeln und Dressing in einer Schale über dem Wasserbad erhitzen. Die Zwiebeln sollen nicht kochen, durch die indirekte Hitze werden die Zwiebeln nicht mit dem Dressing versehentlich gekocht. Sobald die Zwiebeln zusammenfallen kann die Schale vom Wasserbad genommen werden.
  4. Mairübchen schälen und würfeln, Schnittlauch putzen und fein schneiden. Pellkartoffeln abgießen, pellen und gewürfelt zu den Zwiebeln mit dem Dressing geben. Durchmengen und anschließend Mairübchen und Schnittlauch zugeben.
  5. Ofen auf 220°C Umluft vorheizen. Hackfleischmasse mit Salz und Pfeffer abschmecken, zu flachen Frikadellen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit etwas Öl bestreichen und 20-30 Minuten im Ofen backen. Für das beste Ergebnis sollte nur ein Blech auf einmal im Ofen backen.
  6. Lauwarmen Salat mit den Frikadellen servieren.
  7. Guten Appetit!