• Marzipanschnecke, Mürbeteig, Kekse, Plätzchen, backen, knusprig, warm aus dem Ofen, Carl Tode, Göttingen

Marzipanschnecken – Mürbeteig mal anders

Mürbeteig gehört bei den Plätzchen zu den wesentlichen Zubereitungsarten. So auch bei diesem Rezept für Marzipanschnecken. Der Mürbeteig wird hier allerdings zu einer Schnecke verarbeitet, welche eine saftige Marzipanfüllung hat. Es erinnert leicht an ein Plundergebäck allerdings mit dem buttrigen knusprigen Eigenschaften von Mürbeteig. Ein Rezept was Sie sich definitiv nicht entgehen lassen sollten. Wenn Sie mögen können Sie auch noch kleine Stücken von getrockneten Kirschen einarbeiten. So erlangen Sie etwas mehr Fruchtigkeit. Aber wie immer beim Kochen und Backen sind der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Nun noch ein heißer Cranberrypunsch und der gemütliche Sonntag Nachmittag auf dem Sofa ist gesichert.

Plätzchen nicht nur im Advent

Wer uns und unser Geschäft kennt weiß, dass wir sehr viele verschiedene Plätzchen-Ausstecher haben. Da kommen einige hundert verschiedene Formen zusammen und neben dem vielen Staunen der Kunden fällt auf, dass viele immer wieder das Thema Weihnachten in diesem Kontext nennen. Aber seien Sie doch mal ehrlich! Essen Sie Plätzchen tatsächlich nur in der Adventszeit? Wir nicht! Un daher sind wir der Meinung, dass man auch diese Kreation mit ordentlich Marzipan nicht nur ein paar Monate des Jahres genießen darf. Sie schmecken auch sicher im April noch wunderbar zu einer Tasse Tee.

Marzipanschnecken
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
60 Stück
Portionen
60 Stück
Marzipanschnecken
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
60 Stück
Portionen
60 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. Aus Mehl, Puderzucker, kalter Butter und zwei Eigelben sowie einer Prise Salz einen Mürbeteig herstellen. Den Teig in Frischhaltefolie zu einem Rechteck formen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.
  2. Das Marzipan grob raspeln und gemeinsam mit zwei Eiweiß, Zitronensaft und dem Bittermandelaroma mit den Quirlen des Handrührers auf höchster Stufe cremig schlagen.
  3. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  4. Den Teig teilen und nacheinander rechteckig ausrollen. Jedes Rechteck mit der Hälfte der Marzipanmasse bestreichen und dann quer aufrollen. In gleichmäßige Scheiben (etwa 5mm dick) schneiden und auf ein Backblech legen. Für 10 Minuten im Backofen garen und nach dem auskühlen mit Staubzucker bestäuben.
By |2018-11-22T11:08:36+00:0002.12.2018|Süßes und Desserts|