Was esse ich morgen im Büro? Die Frage stellt sich wohl fast jedem viel beschäftigen Berufstätigen häufiger. An einigen Arbeitsplätzen gibt es Kantinen oder Angebote für den Mittagstisch. Aus Zeitgründen oder fehlenden Möglichkeiten greift der ein oder andere aber auch gern zu Fertiggerichten. Beispielsweise die 5-Minuten-Terrinen großer Lebensmittelhersteller. Die implizieren aber nicht gerade gesundes, gutes Essen. Häufig sind Fertiggerichte voll von Konservierungs- und Ersatzstoffen sowie Geschmacksverstärkern. Nach frischem Gemüse kann man da lange suchen. Daher möchten wir Ihnen heute zeigen, wie Sie sich eine 5-Minuten-Terrine ganz einfach und schnell vorbereiten können.

5-Minuten-Terrine in 10 Minuten vorbereitet

Wer sich gerne mit selbstgemachtem, frischen Essen für den Berufsalltag ausstattet, braucht immer etwas Zeit zum Vorbereiten. Doch keine Panik! Mit unserer Terrine können Sie zeitsparend gleich mehrere Mahlzeit im Voraus zubereiten. Als Grundlage unser Wahl verwenden wir Couscous, da dieser gut kombinierbar, haltbar und schnell gegart ist. Natürlich kann man auch anderes verwenden, beispielsweise Bulgur oder kleine Nudeln. Wenn Sie die Terrine langfristig vorbereiten, sollten Sie darauf achten, nicht so wässriges Gemüse zu verwenden oder dieses separat zu lagern. Sehr praktisch ist es auch, die Couscous-Kräuter-Mischung portionsweise in Marmeladen-Gläsern zu lagern und dann nach Bedarf und Geschmack frisches Gemüse hinzuzufügen. Dazu passt übrigens hervorragend ein Quark-Dip mit Minze und Zitrone.

Mediterrane 5-Minuten-Terrine mit Couscous
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Benötigt werden zwei Drahtbügelgläser mit mindestens 500 ml Fassungsvolumen.
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 min
Kochzeit
5-10 min
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 min
Kochzeit
5-10 min
Mediterrane 5-Minuten-Terrine mit Couscous
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Benötigt werden zwei Drahtbügelgläser mit mindestens 500 ml Fassungsvolumen.
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 min
Kochzeit
5-10 min
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 min
Kochzeit
5-10 min
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den ungekochten Couscous mit Brühe, Parikapulver, Pfeffer und Kräutern gut vermischen. In zwei Gläser aufteilen.
  2. Möhren, Frühlingszwiebeln, Paprika und Zucchini waschen, ggf. schälen und fein würfel.
  3. Die Möhren auf den Couscous geben und das Olivenöl dazu geben. Zwiebel, Paprika und Zucchini darauf schichten. Mit verschlossenem Glas sollten die Terrinen im Kühlschrank gelagert werden.
  4. Zum Verzehr pro Terrine ca. 150-200 ml (ein kleines Trinkglas) heißes Wasser dazugeben. Den Deckel auflegen (nicht verschließen) und ziehen lassen. Nach 5 min durchrühren. Sollte der Couscous noch nicht gar sein, länger ziehen lassen und ggf. Wasser nachschütten.
    5-Minuten-Terrine, Salat, Couscous, Weck, vegan, Carl Tode, Göttingen
Rezept Hinweise

Die wässrigen Gemüsesorten (Paprika und Zucchini) sollten nicht direkt auf dem Couscous liegen, da dieser sonst dem Gemüse die Feuchtigkeit entzieht und bereits aufquillt.

Luftdicht verschlossen ist die Terrine ca. 2-4 Tage im Kühlschrank haltbar.