Lust auf Kuchen, aber es ist Sonntagnachmittag und Sie haben auch nicht wirklich Lust lange in der Küche zu stehen? Dann haben wir hier einen schnellen, einfachen aber unglaublich saftigen und köstlichen Orangenkuchen.

Orangen haben zum Glück das ganze Jahr Saison, passen also zu jeder Jahreszeit und zu jeder Gelegenheit. Für den extra Kick können passend zu der jeweiligen Saison auch Gewürze hinzugefügt werden. Im Frühjahr bringt Kardamom eine angenehme Frische, im Sommer mit blumigen Lavendel oder kühlende Minze, im Herbst mit bitter-süßer Schokolade und Mandeln und im Winter passen Nelken und Zimt hervorragend in den Kuchen!

Durch den Orangensaft und den Quark wird der Kuchen so herrlich saftig, dass er komplett ohne einen Guss oder Sahne auskommt und es auch verträgt ein paar Tage zu stehen ohne zu trocken zu werden.

Orangenkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1 Kuchen
Portionen
1 Kuchen
Orangenkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1 Kuchen
Portionen
1 Kuchen
Zutaten
Portionen: Kuchen
Einheiten:
Anleitungen
  1. 30 cm Kastenform mit Butter einfetten, Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Mehl mit Backpulver und Natron mischen.
  3. Schale der Orangen mit einer feinen Reibe in eine große Schüssel reiben, mit Eiern und Zucker mischen.
  4. Orangen auspressen und mit dem Öl, Quark, Milch und Kardamom vermengen.
  5. Eier und Zucker dick aufschlagen, Öl-Quarkmasse unterarbeiten, zuletzt das Mehl untermengen.
  6. Teig in die Kastenform füllen und 30-40 Minuten backen, mit der Stäbchenprobe den Garzustand überprüfen.
  7. Aus dem Ofen holen, 10 Minuten auskühlen lassen und dann auch ein Kuchengitter stürzen.
  8. Guten Appetit!