Das neue Jahr steht vor der Tür und überall sieht man Abnehmtipps und Diätprogramme. Wir machen da  nicht mit – bei uns gibt’s heute ein tolles und ganz einfaches Rezept für ein köstliches Parfait. Das ist ein traumhaftes Dessert, bei dem sicher niemand einen Gedanken an Kalorien oder Diäten verschwendet. Dafür ist es nämlich viel zu lecker!

Tolles Dessert – gut vorzubereiten

Unter die Sahne-Ei-Masse wird nämlich gehackte Toblerone gegeben. Die wird beim Einfrieren richtig schön knackig und sorgt dafür, dass das Parfait ein wahres Highlight wird. Wer gerade keine Toblerone zur Hand hat, kann natürlich auch andere Leckereien in dieses Dessert geben. Daim, Schokolade, Nüsse – je nachdem was einem besonders gut schmeckt. Das Parfait allein schmeckt schon absolut toll – noch besser ist es allerdings in Kombination mit den heißen Kirschen. Und solange es noch winterlich ist, kann man die wunderbar mit Gewürzen verfeinern um dem ganzen eine besondere Note zu verleihen.

Gerade wenn man Gäste erwartet, ist das hier das perfekte Dessert. Beide Komponenten lassen sich perfekt vorbereiten. Später nur noch auf Tellern anrichten und sich darauf einstellen, dass sicher der ein oder andere nach einem Nachschlag verlangen wird.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim nachmachen und genießen!

Parfait mit Toblerone und Glühweinkirschen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
8 Personen
Portionen
8 Personen
Parfait mit Toblerone und Glühweinkirschen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
8 Personen
Portionen
8 Personen
Zutaten
Für das Parfait
Für die Glühweinkirschen
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie oder Backpapier auslegen.
  2. Die Toblerone fein hacken. Die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Sahne in ebenfalls steif schlagen und beides kaltstellen.
  3. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Dieses zusammen mit den Eigelben und 75 g Zucker aufschlagen, bis die Masse hell und cremig ist. Dann die Toblerone-Stücken unter die Masse heben. Dann die Sahne und zum Schluss den Eischnee unterheben.
  4. In die vorbereitete Kastenform geben und glattstreichen. Mit Folie abdecken und mindestes 5 Stunden einfrieren. Zum Servieren für einige Minuten antauen lassen und in Scheiben schneiden.
  5. Für die Glühweinkirschen Kirschsaft und Glühwein mit Zucker und den Gewürzen aufkochen. Mit der Speisestärke bis zur gewünschten Konsistenz andicken. Dann die Kirschen hinzugeben und das Ganze durchziehen lassen. Vor dem Servieren die Gewürze entfernen.