Für die Meisten gehört ein Stollen zur Weihnachtszeit wie Tannenbaum und Adventskranz. Wer bisher noch nicht dazu gekommen ist, der hat jetzt noch die Möglichkeit das Rezept auszutesten, dass uns eine Kundin hat zukommen lassen. Der Stollen ist aus Quarkteig gemacht und greift auf die typischen Stollenzutaten zurück: Rosinen, Orangeat und Zitronat. Die passenden Gewürze verleihen dem Stollen zusätzlich den weihnachtlichen Geschmack. Rosinen und Co werden zu Beginn in Rum eingelegt. So wird der Quarkstollen wunderbar saftig. Natürlich kann er auch gelagert werden und zieht dann noch weiter durch. Er schmeckt aber auch direkt nach dem Backen köstlich und ist somit perfekt für die geeignet, die dieses Jahr vielleicht etwas spät dran sind.

Wir hoffen, dass sie bisher eine schöne Vorweihnachtszeit genießen können und dieser leckere Quarkstollen vielleicht Teil ihrer Rezeptsammlung zur Adventszeit wird. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit beim Naschen.

P.S.: Wer die typischen Stollen-Zutaten nicht so sehr mag, der kann sich dieses Rezept für einen Stollen mit Marzipan und Spekulatius anschauen. Der ist auch zum direkten Verzehr geeignet, kommt aber ganz ohne Rosinen, Orangeat und Zitronat aus.

Quarkstollen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Stollen
Portionen
2 Stollen
Quarkstollen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Stollen
Portionen
2 Stollen
Zutaten
Portionen: Stollen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Rosinen, Orangeat und Zitronat mit 100 ml Rum einlegen. Mindestens einen Tag ziehen lassen. Dabei immer wieder umrühren und Rum nachgießen bis zwischen 200 ml und 400 ml Rum verbraucht sind (je nach Einlegezeit).
  2. 175 g der Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Dann die Eier und den Magerquark dazugeben und gut verrühren.
  3. Mandeln, Backaroma, Orangenschale und Gewürze dazugeben und vermischen. Dann das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen und dann unterkneten.
  4. Jetzt die Rum-Mischung dazukneten. Das wird klebrig, also auf einer gut gemehlten Arbeitsfläche arbeiten.
  5. Zwei gleichgroße Stollen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Der Ofen sollte auf 250°C vorgeheizt werden. Sobald die Stollen im Ofen sind die Hitze auf 160°C herunterstellen. Die Stollen ca. 60 Minuten backen.
  6. Dann sofort mit 100 g zerlassener Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.
  7. Dann gut abgekühlt in Alufolie wickeln und kühl und trocken lagern. Kann gut noch etwas durchziehen - schmeckt aber auch direkt nach dem Backen.