Es gibt ja so Gerichte, die katapultieren beim ersten Bissen direkt wieder in Omas Küche. Rösti sind zum Beispiel ein solches Essen. Und natürlich ist es schwierig, genau diesen Geschmack herbeizuzaubern – schmeckt es doch bei Mama oder Oma doch irgendwie immer besser, als wenn man selbst kocht. Aber mit unserem Rezept kommt man der Sache schon wirklich nahe. Als Abwechslung zum klassischen Apfelmus haben wir uns zu einem Birnenkompott zu den Rösti entschieden.

Endlose Variationen für Rösti

Natürlich sind die Variationen aber natürlich endlos. Wer dem Ganzen mal eine extravagante Note verleihen möchte, der kann zum Beispiel die Puffer mit einem leckeren Käse überbacken und dann entweder ebenfalls das Birnenkompott oder Preiselbeeren daraufgeben. Auch mit einer Frischkäsecreme und Räucherlachs schmecken die Kartoffelpuffer einfach toll. (Uns läuft beim Schreiben direkt das Wasser im Munde zusammen…). Das schöne an den Puffern – sie sind nicht nur als Hauptgericht toll geeignet, sondern liefern auch eine tolle Beilage. Zum Beispiel zu einer herzhaften Pilzpfanne oder zu Geschnetzeltem.

Auch Kinder essen meist unglaublich gern Rösti. Das kann man sich zunutze machen und kleinen Gemüse-Muffeln etwas Gesundes untermogeln, indem man einfach etwas Möhre oder Zucchini mit in die Kartoffelmasse raspelt.

Wir hoffen, dass Ihnen dieses traditionelle Rezept genauso gut schmeckt wie uns. Wir wünschen guten Appetit!

Rösti mit Birnenkompott
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
ca 2 Personen
Portionen
ca 2 Personen
Rösti mit Birnenkompott
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
ca 2 Personen
Portionen
ca 2 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zuerst die Birnen schälen und würfeln. Mit etwas Wasser, Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben und aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und die Birnen köcheln lassen, bis sie weich sind oder beginnen zu zerfallen. (Falls sie das nicht tun, nach Geschmack mit einem Kartoffelstampfer nachhelfen)
  2. Kartoffeln schälen und grob reiben. In ein Küchenhandtuch geben und das Wasser ausdrücken. Kartoffelraspel in eine Schale geben. Mit Mehl bestreuen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Ei vermengen.
  3. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Kartoffelmasse hineingeben und bei mittlerer Hitze solange von einer Seite braten, bis die Rösti schön gebräunt sind. Dann wenden und von der anderen Seite ebenfalls schön bräunen. Auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  4. Mit dem Birnenkompott zusammen servieren.
    Rezept für Kartoffelpuffer, Rösti, mit Birnenkompott, Carl Tode Göttingen