Weihnachten rückt immer näher. Haben Sie schon alle Geschenke besorgt? Den Baum ausgesucht? Das Weihnachtsmenü geplant? Nein? Wir auch nicht. Aber an eine Kleinigkeit muss man auch bei diesen sommerlichen Temperaturen schon denken: Den Rumtopf. Der wird nämlich schon zwischen Juni und Juli angesetzt und braucht eine ganze Weile in der Zubereitung bis man ihn pünktlich zum ersten Advent verköstigen kann.

Mit dem Rumtopf hat man die Möglichkeit, leckere Sommerfrüchte auch im Winter zu genießen – wenn auch etwas „manipuliert“. Durch das Einlegen in Rum und Zucker werden sie haltbar gemacht und entwickeln über die Monate ein unvergleichliches Aroma. Angesetzt wird der Rumtopf traditionell mit Erdbeeren. Danach werden in monatlichen Abständen die Früchte dazugegeben, die gerade Erntezeit haben. Geeignet sind zum Beispiel: Kirschen, Aprikosen, Nektarinen und Pfirsiche (beide gehäutet und in Stücke geschnitten), Birnen, Pflaumen, Mirabellen, Johannisbeeren, Brombeeren und Blaubeeren. Rhabarber und Äpfel sollten Sie besser nicht in Ihren Rumtopf geben.

Wir haben – extra für den Blog – einen Rumtopf angesetzt und werden ihnen jetzt monatlich ein Update geben und Ihnen zeigen, für welche Früchte wir uns entschieden haben. Und pünktlich zur Adventszeit gibt es dann Rezepte, in denen wir Ihnen zeigen, was Sie mit den lecker eingelegten Früchten so alles anstellen können. Um ein bisschen die Neugier zu wecken werfen wir nur mal die Worte „Rumtopf-Tiramisu“ oder „Rumtopf-Gelee“ in den Raum. Also uns läuft bei der Vorstellung schon das Wasser im Mund zusammen und es sorgt auf jeden Fall für ordentlich Vorfreude auf die Adventszeit.

Aber bis dahin ist noch ein wenig Zeit. Jetzt brauchen Sie erstmal nur frische Erdbeeren, Rum, Zucker und ein großes Gefäß und schon kann es losgehen. Wir würden uns sehr freuen wenn wir Sie mit unserer Vorfreude anstecken konnten und Sie zum Nachmachen animiert haben. Toll wäre, wenn Sie uns in den Kommentaren auf dem Laufenden halten und die Entwicklung unseres Rumtopfes hier mitverfolgen.

Rumtopf
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
5 Liter 30 Minuten
Wartezeit
6 Monate
Portionen Vorbereitung
5 Liter 30 Minuten
Wartezeit
6 Monate
Rumtopf
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
5 Liter 30 Minuten
Wartezeit
6 Monate
Portionen Vorbereitung
5 Liter 30 Minuten
Wartezeit
6 Monate
Zutaten
Portionen: Liter
Einheiten:
Anleitungen
  1. Als erstes werden die Erdbeeren gründlich gewaschen und entstielt. Achten Sie darauf, nur völlig intakte Früchte zu verwenden.
  2. Dann die Erdbeeren trocknen lassen und, wenn nötig, in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Anschließend die Früchte in einen Rumtopf oder ein großes Einweckglas geben und Zucker und Rum dazugeben. Die Menge des Zuckers hängt von Ihrem persönlichen Geschmack und den verwendeten Erdbeeren ab. Aber nehmen Sie bitte auf keinen Fall weniger als 250 Gramm!
  4. Jetzt heißt es warten. Dabei sollte das Gefäß kühl (nicht im Kühlschrank) und dunkel stehen. Danach kommen monatlich weitere 500 Gramm Obst und 250g Zucker dazu und werden mit Rum aufgefüllt, bis sie zwei Zentimeter hoch bedeckt sind. Am ersten Advent darf man sich dann die erste Kostprobe gönnen.
    Rumtopf mit Erdbeeren, Carl Tode Göttingen