Tomatensauce ist bei Groß und Klein beliebt. Sie lässt sich wunderbar vielfältig einsetzen und in großen Mengen zubereitet und konserviert hat man sie immer zur Hand. Daher zeigen wir Ihnen heute, wie Sie den Allrounder mit ganz viel Kräutern zubereiten. Essentielle Zutat ist natürlich die Tomate. Selbstredend bekommt man Tomaten nicht das ganze Jahr über in entsprechend guter Qualität. Daher greifen wir insbesondere in den Wintermonaten gerne auf Dosentomaten zurück. Diese sind sonnengereift und in voller Reife geerntet, bereits gehäutet und wunderbar aromatisch im Geschmack. Selbstverständlich können Sie alternativ auch auf ein Produkt im Glas, oder aber das frische Naschtschattengewächs zurückgreifen.

Kräuter bringen den Geschmack

Neben Zwiebeln, Knoblauch, Salz und Pfeffer lebt unsere Tomatensauce von einem bunten Strauß italienischer Kräuter. Diese geben ungemein viel Aroma in die Sauce und füllen Ihren Teller mit reichlich Italien-Flair. So sind Rosmarin, Thymian, Oregano und Basilikum – im besten Falle frisch – in großer Menge in der leckeren Sauce enthalten.

Wie oben schon erwähnt empfiehl es sich die Tomatensauce auf Vorrat zu produzieren. In Gläsern eingekocht hält sie sich mehrere Monate und kann bei Bedarf ganz unkompliziert als Beilage zu Nudeln oder auf Pizza verwendet werden. Selbst als Grundlage für eine Bolognese eignet sich das Rezept hervorragend, wenn es mal etwas schneller gehen soll oder muss.

Ein alternatives Rezept für Tomatensugo hätten wir ebenfalls im Petto.

Tomatensauce für Pizza und Pasta
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Tomatensauce für Pizza und Pasta
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Charlotte schälen und in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch ebenfalls schälen und mit einem großen Kochmesser zerdrücken. Beides in reichlich Olivenöl andünsten. Wenn die Zwiebeln glasig sind, den Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen.
  2. Alles mit Essig ablöschen und die stückigen Dosentomaten hinzugeben. Einen bunten Strauß italienische Kräuter rebeln und fein hacken. Gemeinsam mit Salz und Pfeffer zu der Tomatensauce geben und etwa 15 Minuten, unter gelegentlichen Umrühren, köcheln lassen.
  3. Wer mag kann die Sauce nun zerstampfen oder pürieren. Final muss sie noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.