In der heutigen Zeit wird man in seinem Umfeld – von Familie, Freunden oder Bekannten – immer wieder mit neuen Ernährungsmethoden oder Lebensmittelunverträglichkeiten konfrontiert. Als Unbetroffener ist man dann nicht selten recht ratlos, was das eigentlich genau bedeutet und vor allem, was man bei einem gemeinsamen Abendessen eigentlich servieren kann. Dieses Gericht mit Zoodles ist da recht vielfältig einsetzbar. Es ist glutenfrei, no Carb und vegetarisch. Wenn Sie den Parmesan weglassen würde es aber auch für einen Veganer verträglich sein. Ein wahrer Allrounder also.

Zoodles, Zucchini, Spiralschneider, Carl Tode, Göttingen

Zoodles

Wie selbstverständlich verwenden wir den Begriff „Zoodles“, aber ist überhaupt klar, was das eigentlich ist? In den vergangenen Jahren etablierte sich ein Nudelersatz aus Gemüse. Bei der speziellen Form aus Zucchini spricht der Kenner von Zoodles – also Zucchini Nudeln (engl.: noodle). Die Möglichkeiten solche Nudeln herzustellen sind vielfältig. Während für die ersten Schritte auch ein Julienne-Schäler herhalten kann gibt es diverse Geräte als Hilfsmittel. Auch für die KitchenAid gibt es einen Spiralschneider-Aufsatz. Gerne helfen wir Ihnen in unserem Ladengeschäft das für Sie passende Gerät zu finden. Besuchen Sie uns dazu in der Prinzenstraße 5 in Göttingen.

 

Zoodles mit Pesto
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zoodles mit Pesto
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zucchini waschen, putzen und mit einem Spiralschneider zu Zoodles verarbeiten. Tomaten waschen und nach Belieben zerkleinern.
  2. Die Pinienkerne in einer kleinen beschichteten Pfanne ohne Fett bräunen. Parmesan hobeln.
  3. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Gemüsespaghetti für eine Minute darin köcheln. Abgießen und in eine Schale geben.
  4. Zucchini mit dem Pesto und den Kirschtomaten vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf einem Teller oder einer großen Platte anrichten und mit den gerösteten Pinienkernen und Parmesan bestreuen.