Immer wieder gibt es in Food-Magazinen und dem World Wide Web neue Anregungen für aufregende kulinarische Erlebnisse. Die Rezept Vielfalt ist derart riesig, dass die Entscheidung für das passende Abendessen gelegentlich zu einer wahren Herausforderung wird. Ideen und Zutaten sind ohne Ende verfügbar. Warum aber nicht gelegentlich auf das altbewährte besinnen und Omas Kochbuch durchstöbern? Wir haben es getan und haben uns – aufgrund der eher frostigen Mai-Tage – für eine deftige, wärmende Linsensuppe entschieden. Na, wie klingt das?

Hausmannskost für die Seele

Als Kind empfinden viele Linsen als nicht sonderlich schmackhaft. Einige werden jetzt vielleicht daran denken, wie Sie sich lediglich die Würstchen aus der Suppe gesammelt haben und diese mit einer ordentlichen Butter-Stulle mit etwas Salz gegessen haben. Omas fanden das zumeist gar nicht schlimm und haben Opa dann die Suppe zugeschoben. Schließlich dürfen die lieben Enkel alles, selbst die köstliche Linsensuppe verschmähen. Wenn wir groß sind, sehen wir das oft anders. Wir freuen uns auf ein deftiges bodenständiges Gericht und bei der Erinnerung an die Kindheit wird einem noch ein ganzes Stück mehr warm (ums Herz).

Unser Eintopf besteht aus zwei Sorten Linsen – den graubraunen Pardina Linsen und einem Anteil Roter Linsen – reichlich Gemüse und einer ordentlichen Ladung Mettenden. Wir haben uns entschieden die Wurst in Scheiben zu schneiden. Wer mag kann Sie aber auch ganz lassen und mit etwas Senf verputzen.

Sie mögen es lieber weniger fleischlastig und gern etwas weniger traditionell? Dann ist unser Rezept für Linsensalat mit Goldbarschfilet im Speckmantel eventuell etwas für Sie. Wenn es ganz fleischlos sein soll, hätten wir beispielsweise noch einen Sommersalat mit Beluga-Linsen und Feta für Sie.

Linsensuppe - ein wahrer Klassiker
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Linsensuppe - ein wahrer Klassiker
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zwiebeln und Speck in dem Olivenöl andünsten. Währenddessen die Linsen in einem feinmaschigen Sieb gründlich waschen und im Anschluss ebenfalls in den Topf geben. Einen Moment anschwitzen.
  2. Sellerie, Kartoffeln und Karotten waschen und ggf. schälen und in die gewünschte Größe schneiden. Das Gemüse ebenfalls in den Topf geben und mit einem Liter Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze für etwa 25 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Mettenden in Scheiben schneiden, und ebenfalls in die Suppe geben. Für weitere 5 Minuten köcheln. In der Zeit können Sie die Petersilie waschen, trocken tupfen und hacken.
  4. Nun die Suppe mit Essig, Salz, Pfeffer, Kümmel, Petersilie und ggf ein wenig Zucker abschmecken. Mit einer Scheibe gesalzenem Butterbrot servieren.