Die dunkle satte Farbe der Blutorange, mit ihrem kräftigen Aroma, bringt in den Wintermonaten Sonne in den Alltag. Wissen Sie wodurch die Zitrusfrucht ihre tolle Farbe erlangt? Vereinfacht gesagt entsteht sie durch Temperaturunterschiede. Das Hauptanbaugebiet der Blutorangen – Sizilien – ist für sein wechselhaftes Klima bekannt. Während tagsüber heiße Temperaturen herrschen kann es in den Nächten deutlich kälter werden. Die bis zu 20°C Temperaturunterschied lassen den Pflanzenfarbstoff Anthocyane entstehen. Die Pigmentierung zeigt sich dann im Fruchtfleisch von Farben, die golden bis rubinrot sein können. Somit sagt die Färbung nichts über den Reifegrad der Früchte aus. Wir möchten Ihnen zeigen wie man aus den Früchten Marmelade zubereitet.

Allrounder auch als Marmelade.

Diesen Geschmack kann man wunderbar pur genießen. Ob nun die geschälte Frucht, oder aber ein frisch gepresster Blutorangensaft. Die Blutorangen sind wegen ihres hohen Gehalts an Vitamin C zudem auch noch gesund. Aber natürlich eignen sie sich auch für Kuchen, wie dieser umgedrehte Kuchen mit Blutorangen beweist. Wir würden den Geschmack gerne konservieren und haben daher eine Marmelade gekocht. Diese kann nicht nur auf Brötchen gegessen werden, sondern ebenso in einen Naturjoghurt gerührt werden. So haben Sie – je nach Vorrat – das Ganze Jahr etwas von der Schönheit.

 

Marmelade aus Blutorangen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Marmelade aus Blutorangen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Blutorangen filetieren und gemeinsam mit dem Zucker für eine Stunde ziehen lassen. Die Masse in einem Topf zum Kochen bringen und etwa vier Minuten sprudeln kochen lassen.
  2. Marmelade vom Herd nehmen und das Destillat hinzu geben. Kurz umrühren und sofort in sterilisierte Gläser füllen und verschließen.