Ostersonntag ohne Osterzopf und bunte Eier ist für mich, in meiner Vorstellung, gar nicht möglich. Daher gehört es quasi zur Familientradition, dass am Vorabend gewisse Vorbereitungen für das gemeinsame Frühstück zu treffen sind. Ein Osterzopf ist klassisch ein süßer Hefeteig ohne Füllung, aber natürlich gibt es wie immer auch hier verschiedene Rezeptvariationen. So kann der Zopf auch zu einem Osterkranz werden. Oder aus vielen einzelnen kleinen Kränzen bestehen, die als Eierbecher für das bunt gefärbte Ei dienen. Im heutigen Rezept bleiben wir allerdings bei der konventionellen Form und bedienen uns stattdessen einer Füllung. Diese besteht aus einem sahnigen Vanillepudding, fruchtigen Himbeeren und einem Hauch Zimt. Na, wie klingt das?

Auch zum Kaffee köstlich

Ein Osterzopf lässt sich natürlich wunderbar mit Butter und Fruchtaufstrichen verspeisen. Diese Variante hingehen hat durch ihre Füllung schon ordentlich Geschmack im Inneren. Die Kombination aus Vanillepudding, Himbeeren und Zimt macht ihn schon fast zu einem Kuchen, den man wunderbar zum Kaffee am Nachmittag reichen kann. Es ist also ganz Ihnen überlassen, wann Sie den Zopf servieren.

Selbstredend bietet das Rezept die Möglichkeit zu experimentieren. Auch Blaubeeren eignen sich wunderbar als Füllung. Wenn Sie es lieber konventioneller mögen, so bietet sich eine saftige Nussfüllung an. Passen Sie das Rezept gern an die Wünsche und Vorlieben Ihrer Liebsten an.

Osterzopf mit Himbeer-Vanille-Füllung
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Osterzopf mit Himbeer-Vanille-Füllung
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Hefeteig
Füllung und Topping
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Milch in einem Topf erwärmen. Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde machen. Die Hefe in die Mulde bröseln und mit einem Esslöffel Zucker bestreuen. Mit 100ml Milch übergießen und das Mehl vom Rand nutzen, um die Flüssigkeit zu bedecken. Für 15 Minuten an einem warmen Ort - abgedeckt - ruhen lassen.
  2. Die Butter in der restlichen warmen Milch schmelzen lassen. Die Milch-Butter Mischung zu dem Vorteig geben. Ebenso ein Ei und ein Eiweiß (Eigelb aufbewahren) gemeinsam mit dem restlichen (Vanille-)Zucker, Salz und Orangenabrieb zu dem Mehl geben. Mit dem Knethaken der KitchenAid etwa 5 Minuten auf kleiner Stufe kneten. Den Teig abdecken und etwa 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig erneut durchkneten. Auf der bemehlten Arbeitsfläche (oder Silikonmatte) etwa 40x50cm groß ausrollen. Den Teig mit einem Pizzaroller längst in drei Streifen schneiden.
  4. Die Streifen mit Pudding, Beeren und der Zucker-Zimt-Mischung belegen. Dabei einen Rand lassen. Die Streifen zu Strängen rollen und gut verschließen. Aus den Strängen einen Zopf flechten. Diesen erneut 30 Minuten gehen lassen.
  5. Das Eigelb mit der Milch verrühren und den Zopf damit bepinseln. Mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen. Im Anschluss für 30 Minuten bei 180°C (vorgeheizt) backen.