Selbst gemachter Eistee wird in unserem Köpfen häufig mit Sommer und hohen Temperaturen assoziiert. Warum eigentlich? Softdrinks sind ganzjährig stark konsumiert und somit steht – unserer Meinung – einem ganzjährigen Eistee-Konsum nichts im Wege. Daher haben wir uns entschlossen einer der Winterfrüchte schlechthin – den Granatapfel – in einen Eistee zu verpacken. Na – wie klingt das? Der Granatapfel wird von September bis Dezember geerntet. Bei entsprechend kühler Lagerung hält er sich allerdings über Monate. Selbst wenn die Früchte von außen dehydrieren, so bleiben sie im Inneren wunderbar saftig. Wer bereits in der Türkei einen Urlaub verbracht hat, wird den wunderbar frischen Granatapfelsaft – gern in Kombination mit Orangensaft serviert – genossen haben. Wahrscheinlich schwärmen Sie noch heute davon. In unserem Eistee harmoniert er wunderbar mit Apfelsaft und weißem Tee. Zubereitet in einem speziellen Eisteebereiter geht es ganz fix. Wer mag kann aber natürlich auch die herkömmliche Zubereitungsmethode für dieses Rezept anwenden.

Eistee, Cocktail, Granatapfel, Limette, Weißer Tee, Tea-Jay, TeaJay, Eisteebereiter, Blomus, Rezept, Carl Tode, Göttingen

Tea-Jay Eisteebereiter von blomus

Herkömmlich dauert es relativ lang, um das beliebte Tee-Getränk zuzubereiten. Der Tee muss zunächst abkühlen und dann entsprechend aromatisiert werden. Mit dem speziellen Produkt von blomus ist dies nun Geschichte und Sie haben Gelegenheit ihr Lieblingsgetränk in kürzester Zeit zuzubereiten. Voraussetzung dafür ist lediglich eine große Menge Eiswürfel.

So können Sie die Karaffe einfach mit den gewünschten Früchten und Kräutern füllen, nach Belieben süßen und verdünnte Fruchtsäfte hinzugeben. Nun fehlt nur noch reichlich Eis. Im Kopfbereich des Eisteebereiters wird dann der Tee gebrüht und, gern mit Show Einlage, auf die gekühlte Flüssigkeit gegeben. Fertig ist der Eistee ganz nach Ihrem Geschmack. Insbesondere für Kinder ist er gern genutzt, da Sie so den Zuckergehalt selber regulieren können und nicht auf fertige Produkte aus dem Supermarkt zurückgreifen müssen. Und für die Großen besteht sogar die Möglichkeit eine Night-Version zu kreieren. Tee Cocktails in Kombination mit Spirituosen sind aktuell stark nachgefragt.

Wie Sie sehen, sind Ihrer Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt.

Eistee mit Granatapfel aus dem Tea-Jay
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
800 ml
Portionen
800 ml
Eistee mit Granatapfel aus dem Tea-Jay
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
800 ml
Portionen
800 ml
Zutaten
Portionen: ml
Einheiten:
Anleitungen
  1. Das Rezept bezieht sich auf die Zubereitung mit einem Tea-Jay Eisteebereiter von Blomus. Zuerst müssen Sie das Kopfteil aufschrauben. Nun wird die Karaffe mit Granatapfelsirup, Apfelsaft und Wasser befüllt.
  2. Limetten in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Granatapfelkernen zu den Flüssigkeiten geben. Mit einem Stößel leicht andrücken und mit einem Barlöffel gut umrühren. Nun die Karaffe zu etwa 3/4 mit Eiswürfeln füllen. Das Kopfteil auf den Glasteil schrauben.
  3. Das Kopfteil öffnen und mit dem Tee füllen. Nochmal kontrollieren, ob das Sieb geschlossen ist und mit dem heißen Wasser übergießen. Für 3 Minuten ziehen lassen.
  4. Den Griff im Kopfteil gegen den Uhrzeigersinn drehen und den heißen Tee auf die kühlen Flüssigkeiten laufen lassen. Den Filter wieder schließen und die Karaffe ordentlich schwenken, bis sich das Eis nahezu aufgelöst hat, beziehungsweise die Flüssigkeit eisgekühlt ist. Nun kann der Tee-Cocktail serviert werden.