Bei Rosenkohl scheiden sich ja bekanntlich die Geister – entweder man liebt oder man hasst ihn. Aber wer bisher nichts mit dem kleinen Kohl anfangen konnte, hat ihn vielleicht noch nicht in der richtigen Kombination probiert? Zum Beispiel in diesem leckeren Curry.

Die meisten kennen Rosenkohl wohl als Beilage zu den typischen Wintergerichten wie Roulade, Gulasch oder Ähnlichem. Das wird auf Dauer natürlich etwas langweilig. Also haben wir uns nach einem Rezept umgesehen, dass ihn zum Hauptakteur werden lässt. Herausgekommen ist ein fruchtiges Curry, das perfekt die exotischen Aromen mit dem bodenständigen Gemüse verbindet.

Orangensaft und Rosenkohl für ein leckeres Curry

Zuerst mag man etwas skeptisch sein, wenn man Orangensaft an ein herzhaftes Essen geben soll. Wer aber schon öfter Currys zubereitet hat weiß, dass der Eintopf daher sein besonderes Aroma bekommt. Der fruchtige Orangensaft verbindet sich wunderbar mit Curry und Ingwer: Heraus kommt ein süß-scharfes Gericht, was toll von Innen wärmt. Also genau das richtige für die kalte Jahreszeit.

Wie bereiten Sie am liebsten Ihren Rosenkohl zu? Oder haben Sie bisher immer einen großen Bogen um das Gemüse gemacht? Lassen Sie uns gern einen Kommentar da!

Fruchtiges Curry mit Kartoffeln und Rosenkohl
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Fruchtiges Curry mit Kartoffeln und Rosenkohl
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Als erstes die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und pressen oder fein hacken. Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Rosenkohl waschen, von den äußeren Blättern befreien und halbieren.
  2. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzugeben und andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Dann Currypulver dazugeben und kurz mit anrösten. Dann mit Orangensaft ablöschen. Kokosmilch und Wasser hinzugießen. Mit Salz und etwas Cayennepfeffer würzen.
  3. Die Kartoffeln hineingeben und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis diese gar sind.In der Zwischenzeit den Rosenkohl in Salzwasser garen. Abgießen und kurz vor Ende der Garzeit zum Curry geben. Nochmal abschmecken und Servieren.
    Carl Tode Göttingen präsentiert Rezept für fruchtiges scharfes Curry mit Rosenkohl und Kartoffeln, jetzt ausprobieren