Manchmal muss es schnell und einfach sein und womöglich auch zwischen Tür und Angel machbar sein. Trotzdem soll es auch gut schmecken und im besten Fall gesund sein.

Dann sind Pasta mit Brokkoli perfekt dafür!

Das einzige was hier etwas Arbeit und Zeit braucht sind die Zwiebeln, wenn möglich werden diese fein gewürfelt langsam bei geringer Hitze karamellisiert, doch in Eile können diese auch gröber geschnitten schnell gebraten werden. Bei geringer Hitze müssen die Zwiebeln allerdings auch seltener gewendet werden, auch sehr praktisch wenn nebenbei noch Kinder bespaßt oder Streitigkeiten geschlichtet werden müssen.

Der Brokkoli kann problemlos sehr bissfest gegart werden und zum Schluss kalt mit den heißen Nudeln und Zwiebeln vermengt werden und im Topf noch garziehen während der Tischt gedeckt wird.

Als Pasta bietet sich so ziemlich jetzt kurze Form an, in diesem Fall sind es Fusilli Corti Bucati, eine Sorte, die nicht so häufig auf dem Teller landet – Bringt also ein bisschen Abwechslung und um ehrlich zu sein ein witziges Mundgefühl. Durch die große Oberfläche verteilt sich die Butter der gebratenen Zwiebeln ganz wundervoll und macht das Gericht zu einer kleinen Überraschung. Aber selbst mit einer schlichten Penne Rigate haben die Pasta mit Brokkoli Potential einen festen Platz im Speiseplan zu bekommen!

Pasta mit Brokkoli
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Pasta mit Brokkoli
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zwiebeln fein würfeln und mit der Butter bei geringer Hitze in einer Pfanne karamellisieren. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat sehr kräftig abschmecken. Pasta und Brokkoli werden nur gekocht, dementsprechend sollten die Zwiebeln fast schon überwürzt sein.
  2. Während die Zwiebeln in der Pfanne sind den Brokkoli in kleine Röschen teilen und in reichlich Salzwasser bissfest kochen, falls die Zwiebeln bereits karamellisiert sind kann der Brokkoli in einem Durchschlag und einem Topfdeckel warmgehalten werden.
  3. Pasta in Salzwasser al dente kochen, etwas Pastawasser abnehmen und beiseitestellen.
  4. Nudeln abgießen und direkt wieder in den heißen Topf geben, mit den heißen Butterzwiebeln und dem Brokkoli vermengen, kurz ziehen lassen
  5. Auf einen Teller geben und mit etwas frisch geriebenen Parmesan servieren.
  6. Guten Appetit!