• Schmandherzen, Schmand, saftig, Kekse, Plätzchen, Advent, backen, Carl Tode, Göttingen

Schmandherzen mit Puderzucker

Schmandherzen gehören sicher nicht zu jener Art Plätzchen, die Sie auf jeden Fall nennen, wenn es um das Lieblingsplätzchen geht. Noch nicht! Denn das Schmandgebäck ist relativ unbekannt. Es ist besonders zart und vergleichsweise wenig süß. Daher sollten Sie nicht auf die Puderzucker-Deko verzichten. Ohne sind die Plätzchen wenig ansprechend. Mit Staubzucker und einen Tag durchgezogen sind Sie allerdings köstlich – nicht zuletzt wegen ihrer feinen Blättrigkeit. Wir haben uns entschieden den gesamten Teig mit Herzen auszustechen. Natürlich liegt es bei Ihnen, ob Sie eine bunte Mischung oder beispielsweise Eiskristalle oder Sterne ausstechen. Das Gebäck eignet sich prinzipiell wunderbar das ganze Jahr über. Also sind natürlich auch Hasenkekse möglich.

Teigleisten als Hilfsmittel

Sicher kennen Sie das! Beim Ausrollen von Teigen neigt man dazu nicht die richtige Dicke zu treffen und gegebenenfalls auch nicht gleichmäßig auszurollen. Dafür gibt es ein simples aber durchaus funktionales Hilfsmittel. Teigleisten sind in verschiedenen Stärken erhältlich. So haben wir sie in 3, 5 und 10mm vorrätig. Zwischen zwei Leisten wird der Teig platziert und dann können Sie mit der Teigrolle problemlos über die Holz- oder Kunststoffleisten rollen und erhalten einen gleichmäßig ausgerollten Teig. Eine wunderbare Erfindung.

 

 

Schmandherzen mit Puderzucker
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Schmandherzen mit Puderzucker
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Mehl, 50g Puderzucker, kalte Butter in Flöckchen und den Schmand zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Dazu eignet sich die KitchenAid mit einem Knethaken am besten. Nun den Teig in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Teig 30 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und akklimatisieren lassen. Ordentlich durchkneten, so dass er sich auf der bemehlten Arbeitsfläche auf 3mm ausrollen lässt. Der Einsatz von Teigleisten ist hier hilfreich. In der Wunschform ausstechen.
  3. Die Plätzchen auf ein - mit Backpapier ausgelegtes - Backblech geben und bei 180°C für etwa 8 Minuten backen. Die Schmandherzen sollen möglichst blass bleiben. Auskühlen lassen und im Anschluss nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.
By |2018-12-05T11:50:54+00:0027.11.2018|Süßes und Desserts|