Selbstgemachtes Brot – das Grundrezept mit Hefe

Sie möchten gern mal ein eigenes Brot backen und den Duft von frischem Brot in der eigenen Küche genießen? Kein Problem, hier finden Sie ein einfaches Rezept für einen Brotgrundteig mit Hefe, den Sie auch ganz persönlich nach Geschmack verändern können. Dieses Rezept hat uns eine sehr liebe Kundin von uns zur Verfügung gestellt. Wir haben es ausprobiert und es ist toll! Verwendung findet jede Mehlsorte und auch Nüsse, Kräuter, geröstete Zwiebeln, getrocknete Tomaten oder Gewürze können unter den Teig gemischt werden – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sie mögen das Brot geschmacklich etwas kräftiger, dann geben Sie etwas mehr Salz zum Hefeteig hinzu. Der Teelöffel Zucker gehört zum Brotteig dazu, weil die Hefe Nahrung braucht, um das nötige Co2 zu bilden um sozusagen aufzugehen. Und mit der richtigen Umgebungstemperatur hat der Teig reichlich Zeit sich zu verdoppeln.

Und nicht nur Brot lässt sich mit diesem Rezept zubereiten sondern auch Brötchen – eine schöne Abwechslung. Probieren Sie auf jeden Fall das Rezept für unser Pflaumenmus aus und genießen es mit einer Scheibe frischem Brot!

Einfrieren lässt sich das Brot auch. Portionieren sie es sich für die Gefriertruhe und tauen diese Portionen nach Bedarf auf:

Brötchen: Auf höchster Stufe für einige Sekunden in der Mikrowelle erhitzen. Anschließend auf dem Aufsatz des Toasters toasten. So werden die Brötchen innen weich und außen knusprig. Im Backofen können die Brötchen auch aufgetaut werden.

Brot: Bei Raumtemperatur für eine halbe Stunde antauen und dann im Ofen bei 200 Grad für 10 bis 15 Minuten aufbacken. Nur bei Raumtemperatur aufgetaut, wird das Brot schnell trocken.

Scheibenweise: Wenn Sie das Brot geschnitten einfrieren, können Sie die gewünschte Scheibenanzahl im Toaster toasten.

Für Brotteige lassen sich verschiedene Backformen verwenden, wie z.B. eine Kastenform oder ein Römertopf. Schauen Sie bei Tode ins Regal und lassen sich von uns beraten.

 

 

Brot Grundrezept mit Hefeteig
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Brot Grundrezept mit Hefeteig
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Hefe, Salz und Zucker mit dem Wasser verrühren, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat.
  2. Das Mehl nach und nach hinzufügen und rühren, damit sich keine mehr Klumpen bilden. Ist der Teig zu flüssig, geben Sie etwas Mehl hinzu.
  3. Nun decken Sie die Schüssel mit einem Geschirrtuch ab und lassen den Teig mindestens 12 Stunden bei Zimmertemperatur, am besten bei über 20 Grad, gehen.
  4. Der Teig ist ungefähr um die doppelte Menge aufgegangen. Geben Sie den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche und falten diesen von jeder Seite aus vier bis fünfmal zusammen. Dabei am besten einen Spatel verwenden. Klebt der Teig und ist zu flüssig, einfach etwas mehr Weizenmehl hinzufügen.
  5. Schüssel gut einölen und den Teig zum Gehen wieder hineinlegen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und den Teig weitere 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  6. Topf oder Form in den Ofen stellen und auf 250 Grad vorheizen. Gehen sie sicher, dass die Form gut erhitzt ist. Die Form aus dem Ofen nehmen, etwas Mehl hineinstreuen und den Teig hineingeben. Den Deckel auflegen oder alternativ Alufolie verwenden. Form in den Ofen stellen.
  7. Das Brot etwa 30 Minuten backen. Hitze auf 225 Grad reduzieren und Deckel entfernen. Brot weitere 15-20 Minuten fertig backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.