Sommerlich, frisch und richtig schnell auf dem Tisch? Das hört sich nach einem ganz wundervollem Sommeressen an!

Während darauf gewartet wird, dass das Wasser kocht und die Nudeln al dente sind, wird die Sauce vorbereitet.

Dafür wird Schmand, mit Gewürzen und Zitrone vermengt. Noch etwas frisch geriebener Parmesan dazu und die Sauce ist bereit für die frisch gekochte Pasta. Noch etwas. Pastawasser dazu und schon kann serviert werden. So schnell und trotzdem selbst gemacht!

Statt der Zitrone können auch andere Aromen verwendet werden, zum Beispiel viel frisch gehackter Basilikum oder wer es scharf möchte – frische Chilis.

 

Wem hierbei das Gemüse fehlt könnte etwas Brokkoli oder Spinat als Beilage kochen, ein Klassiker zu Pasta wäre aber auch ein Salat.

Zitronenspaghetti
Stimmen: 1
Bewertung: 1
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zitronenspaghetti
Stimmen: 1
Bewertung: 1
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Einen großen Topf Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Kräftig salzen und die Pasta al dente kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Schale der Zitronen fein abreiben. Die Petersilie waschen und fein hacken. Den Parmesan reiben. Alles mit dem Schmand vermengen und mit Pfeffer und Salz und etwas Zitronensaft kräftig abschmecken.
  3. Eine große Tasse Pastawasser abschöpfen. Die Pasta abgießen und sofort zu der Sauce geben und gründlich vermengen. Bei Bedarf etwas von dem abgeschöpften Wasser zugeben, bis alles von einer cremigen Schicht Sauce bedeckt ist.
  4. Auf Teller verteilen und etwas Parmesan darüber reiben.
  5. Guten Appetit!