Fertige Schokocrossies bekommen Sie in fast jedem Supermarkt. Die Verbindung aus knusprigen Maisflocken und süßer Schokolade ist allseits beliebt. Kann man bestimmt auch selber machen, dachten wir. Daher haben wir mal auf die Zutatenliste der Supermarkt-Produkte geschaut. Wir waren sehr schockiert über den unglaublich hohen Zuckeranteil. Für die Herstellung der Maisflocken wird bereits Zucker zugesetzt. In der Schokolade ist sowieso Zucker und für die Crossies insgesamt kommt nochmal welcher dazu. Uff. Das muss doch auch anders gehen. Statt den verarbeiteten Maisflocken, verwenden wir einfach etwas anderes. Nämlich gepufften Quinoa. Zusammen mit verschiedenen Nüssen werden unsere Schokocrossies dadurch nämlich zu wahren Powersnacks.

Quinoa – lecker, gesund, vielseitig

Dieses Korn kommt ursprünglich eigentlich von den Inkas. Doch mittlerweile hat es dieses ‚Pseudogetreide‘ in unsere heimischen Supermarkt-Regale geschafft. Es gibt Sorten in rot, weiß und schwarz. Quinoa ist übrigens kein Getreide und glutenfrei. Daher wird es häufig in der glutenfreien Küche verwendet. Auch sonst ist dieses Korn ein wirkliches Allround-Talent. Basisch, gegen hohe Cholesterin-Werte und reich an Nährstoffen ist Quinoa eine tolle Ergänzung zur alltäglichen Ernährung. Ähnlich wie Couscous muss Quinoa nur mit Wasser aufquellen und kann sowohl süß oder herzhaft verzehrt werden.

Schokocrossies, Quinoa, Nüsse, Snack, Carl Tode, Göttingen

Schokocrossies mit gepufftem Quinoa und Nüssen

3.60 from 10 votes
Vorbereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 12 Stdn. 10 Min.
Essensart Snack, Süßes
Küche schnelle Küche, unterwegs, vegetarisch
Portionen 1 Blech

Zutaten
  

  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 125 g Quinoa-Puff z.B. von Alnatura oder dm
  • 1 TL Zimt
  • 200 g Nüsse und Kerne Sorte nach Belieben

Anleitungen
 

  • Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die Nüsse grob hacken.
  • Quinoa-Puff in eine große Schüssel geben. Zimt, Schokolade und Nüsse dazugeben und alles gründlich vermischen.
  • Ein Backbleck mit Backpapier belegen und die Mischung darauf flach verteilen. Nun ca. 12 Stunden trocknen lassen, bis die Schokolade wieder richtig fest ist. Dann in Stücke brechen und genießen.
    Schokocrossies, Quinoa, Nüsse, Snack, Carl Tode, Göttingen

Notizen

Man kann auch mit einem Teelöffel kleinen Portionen auf das Backblech setzen. Dann hat man gleich einzelne Schokocrossies und muss nichts mehr auseinanderbrechen.