Auch wenn der Sommer eine kurze Pause eingelegt hat – morgen soll es wieder schön warm werden. Und was gibt es bei solch sommerlichen Temperaturen besseres, als ein leckeres Eis am Stiel? Wir können der süßen Leckerei auf jeden Fall nur schwer widerstehen. Und wer es gerne etwas gesünder mag ist mit unseren Eislollies aus Beeren bestens bedient. Die säuerlichen Beeren werden leicht gesüßt. Gerade soviel, dass sie nichts von ihrem erfrischenden, fruchtigen Geschmack einbüßen. Es muss natürlich nicht zwingend ein Beeren-Mix verwendet werden.

Verschiedene Früchte für Abwechslung im Eisfach

Das Eis kann auch nur aus Erdbeeren oder Himbeeren hergestellt werden. Das ist das schöne an diesem Rezept. Jeder kann seine Lieblingsfrüchtchen in einen leckeren Snack verwandeln. Besonders cremig wird das Eis, wenn Sie Bananen in den Mix geben. Diese bringen auch von Haus aus eine angenehme Süße mit. So kann meistens auf raffinierten Zucker verzichtet werden. Das macht das kalte Dessert umso gesünder.

Und hat wirklich das Eis-Fieber gepackt und wir können gar nicht genug bekommen. Welches ist ihre liebste Sorte?

Eis-Pops aus Beeren
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Eis-Pops aus Beeren
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Beeren in einer Schüssel mit dem Puderzucker vermischen und ca. 5 Minuten antauen lassen.
  2. Den Agavendicksaft zu den Beeren geben und mit einem Stabmixer oder in einem Standmixer pürieren. Die Masse mit Zitronensaft abschmecken.
  3. Die Masse in die gewünschte Form geben. 10 Minuten im Gefrierschrank anfrieren lassen.
  4. Holzstiele in die Eis-Pops stecken und dann ca. 1 Stunde durchfrieren lassen. Dann genießen.
    Eis Pops aus gemischten Beeren, schmeckt Groß und Klein, gesündere Alternative, Carl Tode Göttingen