Wir haben Ihnen HIER schon ein Rezept für einen sehr leckeren, glutenfreien Kuchen gezeigt. Da man aber nicht nur von Kuchen leben kann, folgt heute ein Rezept für ein leckeres, glutenfreies Brot. Der Teig ist schnell gemacht, er muss nicht gehen und ein Vorteig ist auch nicht vonnöten. Einfach ein paar simple Zutaten zusammen mixen und bevor man „Buchweizenmehl“ sagen kann, ist das Brot auch schon im Ofen. Wer also jemanden kennt, der auf Gluten verzichtet, kann jetzt mit Brot und Kuchen richtig Freude verbreiten. Oder wollen (müssen) Sie sogar selbst Gluten aus dem Speiseplan verbannen?

Glutenfreies Brot als Alternative

Natürlich schmeckt man einen Unterschied. Besonders das Buchweizenmehl hat einen recht eigenen Geschmack – und zugegeben, das mag nicht jeder. Aber hier kann man die Menge im Zweifelsfall auch noch etwas reduzieren. Aber wir waren wirklich überrascht. Frisch aus dem Ofen und noch lauwarm mit etwas Butter war das Brot wirklich richtig lecker.

Wir können das Rezept also guten Gewissens mit Ihnen teilen und hoffen, dass Ihnen das Brot genauso gut schmeckt wie uns!

Glutenfreies Brot selbst backen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1/2 Kastenform
Portionen
1/2 Kastenform
Glutenfreies Brot selbst backen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1/2 Kastenform
Portionen
1/2 Kastenform
Zutaten
Portionen: Kastenform
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die trockenen Zutaten, bis auf die Kerne, miteinander vermischen. Eiweiß steif schlagen, Milch und Öl vermischen. Das Eiweiß unter die Milch-Öl-Mischung rühren.
  2. Die flüssige Mischung zu den trockenen Zutaten geben und zu einem homogenen Teig verrühren.
  3. In eine kleine Kastenform geben (ca. 9x20 cm) und mit Kernen bestreuchen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober- und Unterhitze) ca. 50 Minuten backen. Auskühlen lassen und servieren.
    Rezept für glutenfreies Brot, Buchweizenmehl, schnell und einfach, Carl Tode Göttingen