Saftige Hühnerspieße, fruchtig-scharfes Chutney und frisch-würziger Salat? Can we get a YES Please? Die Kombination aus Frucht und Fleisch ist vielen vielleicht nicht unbedingt geläufig, aber ihr sollte auf jeden Fall eine Chance gegeben werden.

Die Hühnchen-Spieße können nicht nur auf den Grill gelegt, sondern auch ganz leicht in einer Pfanne gebraten werden oder noch ein bisschen einfacher können sie bei 220°C im Ofen gegrillt werden. Kalt auf dem Buffet machen sie auch eine wunderbare Figur. Sie werden in Kokosmilch und Limettenblättern mariniert, letztere sind in Asia-Läden oder einem gut sortierten Gewürzhandel gefroren oder auch getrocknet erhältlich. Das Huhn sollte für mindestens 1 Stunde in der Marinade liegen, zur Vorbereitung kann es aber auch über Nacht im Kühlschrank durchziehen.

Das Chutney dazu ist fruchtig-süß, mit deutlicher Säure und schmeckt scharf oder mild, je nachdem wie viele Chilis mitgekocht werden. Und es ist nicht nur köstlich zu gegrilltem Fleisch, als Begleitung zu Käse – Besonders zu sehr reifem und kräftigem Käse passt es hervorragend. Chutney lässt sich, ähnlich wie Marmelade, besser in größerer Menge machen. Heiß in ein sauberes Glas gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt hält es sich aber sehr lange. Also ist es gar nicht schlimm, wenn nicht alles bei einer Mahlzeit verzehrt wird. Dafür sollte das Chutney nach dem Kochen mindestens auf Zimmertemperatur abkühlen. Besser wäre es das Chutney einen Tag zuvor zu kochen.

Der Salat ist ein herrlich frischer und leichter Begleiter für einen entspannten Grillabend, schmeckt aber auch solo super. Dann wäre er auch vegan und könnte super durch Feta oder veganen Feta erweitert werden. Das entscheidende ist alle Zutaten fein zu schneiden, so verteilen sich alle Aromen bei jedem Bissen gleichmäßig. Die Tiefe bekommt der Salat durch die Berbere Gewürzmischung, sie kommt aus der äthiopischen und eritreischen Küche. Wie bei praktisch allen traditionellen Gewürzmischungen unterliegt die genaue Zusammensetzung regionaler Unterschiede, doch die wesentlichen Bestandteile sind Ingwer, Zimt, Nelke, Piment und Koriander.

Hühnchen-Spieße mit Mango-Chutney und Couscous Salat
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Hühnchen-Spieße mit Mango-Chutney und Couscous Salat
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Spieße
Mango Chutney
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Für das Chutney Essig, Saft und Zucker aufkochen. Die Mangos vom Kern befreien und aus der Schale lösen. Das Fruchtfleisch, Ingwer, Chili und Knoblauch fein würfeln und zu der Flüssigkeit im Topf geben. Die Gewürze mahlen und mit dem Rest aufkochen und anschließend ca 45-60 Minuten köcheln lassen, bis es etwas andickt. Das Chutney abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Das Chutney etwas pürieren, es sollten allerdings auf jeden Fall noch Stückchen vorhanden sein. In saubere Gläser füllen, direkt verschließen und abkühlen lassen.
  2. Die Hühnerbrust in Streifen schneiden. Für die Marinade Die Limettenblätter für 15-20 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, anschließend fein hacken, die Chilis ebenfalls hacken. Limettenblätter und Chili mit der Kokosmilch und den Gewürzen mischen und zu dem Fleisch geben. Gründlich vermengen und für mindestens eine Stunde kalt stellen.
  3. Orangensaft mit 125ml Wasser, der Gewürzmischung und etwas Salz aufkochen. Den Couscous einstreuen und einmal umrühren. Die Herdplatte ausschalten und den Couscous mit Deckel gar ziehen lassen.
  4. Gurke, Paprika, Tomaten, Apfel und die Zwiebeln putzen und in feine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Kräuter putzen und hacken, den Knoblauch putzen und reiben. Alles mit dem Couscous vermengen und mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Apfelessig abschmecken.
  5. Die Holzspieße für 15 Minuten in kaltes Wasser legen, so lässt sich das Fleisch später leichter lösen. Dann das Fleisch in Wellenform aufspießen. Die Spieße auf dem Grill legen und jede Seite goldbraun grillen. Mit dem Chutney und Salat servieren.
  6. Guten Appetit!