Na? Ist Ihnen beim Anblick des Bildes auch schon das Wasser im Munde zusammengelaufen? Sehen diese Zucchinispaghetti mit den frischen Garnelen nicht absoulut köstlich aus? Wir finden, dass das Gericht geradezu „Frühling“ schreit. Und wenn man es bei den letzten Sonnenstrahlen auf dem Balkon genießt kann man sich gedanklich und geschmacklich direkt an eine Strandpromenade träumen. Zucchinispaghetti, oft auch kurz „Zoodles“ genannt, sind seit langem aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Durch den aufkommenden Low-Carb-Trend wurde Ihnen der Weg breitet und sie sind geblieben. Mittlerweile sind sie für die Meisten, die sich gesund ernähren wollen, nicht mehr wegzudenken. Um die Spaghetti herzustellen gibt es mittlerweile die verschiedensten Gerätschaften – diese stellen wir Ihnen diese Woche auch noch vor. Vorteil: Das Gemüse ist unglaublich schnell gar und somit sind die Gemüsespaghetti wunderbar geeignet wenn es nach einem langen Arbeitstag schnell gehen soll ohne dass der Lieferdienst bemüht wird.

Wir hoffen, dass Ihnen das Rezept gefällt und vor allem schmeckt!

Zucchinispaghetti mit Garnelen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Zucchinispaghetti mit Garnelen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. 1 Knoblauchzehe fein hacken. Eine Pfanne erhitzen, dann die Charlotten und den Knoblauch in 2 EL ÖL anschwitzen. Möhren dazugeben.
  2. Von den Tomaten einige zur Dekoration beiseitelegen. Den Rest vierteln und mit in die Pfanne geben. Das Tomatenmark dazugeben und mit Wasser ablöschen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Nun die Hitze reduzieren und ca. 20 min köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.
  3. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Die Zucchini durch einen Spiralschneider (z.B. von GEFU) drehen. Im siedenden Wasser 3 min garen und anschließend abgießen. Die Petersilie hacken und über die Zucchini geben. Deckel drauf und beiseite stellen.
  4. Die Garnelen trockentupfen. Die restlichen 2 Knoblauchzehen schälen und halbieren. Eine zweite Pfanne erhitzen. Knoblauch und Rosmarin in 3 EL Olivenöl kurz anbraten, dann die Garnelen einzeln hineinlegen. Großzügig Pfeffer und eine Prise grobes Meersalz darüber streuen. Die Zitrone über der Pfanne ausdrücken. Nun die Garnelen von jeder Seite 2 min anbraten.
    Rezept, Zucchini, Zoodles mit Garnelen, Gemüsespaghetti, Gefu, Carl Tode Göttingen
  5. Nun wird alles nach Belieben mit den restlichen Tomaten angerichtet.
    Rezept, Zucchini, Zoodles mit Garnelen, Gemüsespaghetti, Gefu, Carl Tode Göttingen