Power-Drink: Grüner Smoothie Rucola-Sellerie-Kiwi-Smoothie

Grüne Smoothies sind derzeit wortwörtlich in aller Munde. Die leckeren Drinks aus grünem Blattgemüse und frischen Früchten zählen zu den absoluten Gesundmachern. Kein Wunder! Denn die Smoothies sind reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Rezepte für die grünen Power-Drinks gibt es zuhauf. Hier stellen wir Ihnen ein besonders und leckeres Rezept für Grünen Smoothie vor, der Ihnen jede Menge Power im Alltag garantiert: Der Rucola-Sellerie-Kiwi-Smoothie. Der frische Rucola verleiht dem Grünen Smoothie einen leicht herben, fast schon würzigen Geschmack, der wunderbar mit der Säure der Kiwi harmoniert. Honig oder eine andere Süße runden den Grünen Smoothie perfekt ab. Wir haben einige Sellerieblättchen beiseite gelegt und für die Dekoration verwendet. So köstlich kann Gesundheit schmecken.

Falls Sie gerade auf dem Grünen Smoothie-Trip reiten, dann probieren Sie auch gerne den Power-Drink mit Kiwi und Spinat aus. Ein passendes Geheimrezept finden Sie hier.

Rucola-Sellerie-Kiwi-Smoothie Grüner Smoothie

Grüner Smoothie Rucola-Sellerie-Kiwi-Smoothie

Grüner Smoothie mit Rucola, Sellerie und Kiwis
3.50 from 2 votes
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 2 Min.
Arbeitszeit 7 Min.
Essensart Getränke
Portionen 1 Liter

Zutaten
  

  • 1 Handvoll Rucola
  • 1 Stange Staudensellerie möglichst mit Blättern
  • 5 Stück Kiwi
  • 350 ml Wasser
  • 2 EL Honig (oder ein anderes Süßungsmittel)

Anleitungen
 

  • Den Rucola waschen und trocken schütteln.
  • Staudensellerie ebenfalls waschen und in grobe Stücke schneiden. Ein paar Blätter für die Dekoration zur Seite legen.
  • Die Kiwis schälen und teilen.
  • Alle festen Zutaten mit dem Wasser in einen Mixer geben. Honig (oder nach Belieben auch mit anderen Süßungsmitteln wie Stevia, Xylit, Agavensirup, etc.) je nach Geschmack hinzufügen.
  • Bei variierender Geschwindigkeit so lange Mixen, bis alle Zutaten zu einer homogenen Masse zerkleinert sind.
  • Den Grünen Smoothie in Gläser umfüllen, mit den zur Seite gelegten Sellerieblättern garniert servieren.
  • Tipp: Bei der oben genannten Wassermenge wird der Smoothie eher flüssig. Wer ihn etwas cremiger mag, reduziert dementsprechend die Wassermenge. Es kann passieren, dass der Mixer die Zutaten warm rührt. Dem kann man entgegenwirken, indem man entweder die Kiwis vorher für etwa 30 min ins Tiefkühlfach legt (geschält) oder Eiswürfel mit in den Mixer hinein gibt.