Orange Bars Orangenschnitten

Diese sündhaften Orange Bars oder Orangenschnitten machen kaum Arbeit, aber dafür umso mehr Eindruck. Die Zubereitung von Teig und Füllung für die Orangenschnitten ist schnell erledigt und auch die Backzeit ist mit insgesamt 40 Minuten recht kurz. Das frische Orangen-Aroma und die samtige Konsistenz machen den Orangen-Kuchen zu einem kulinarischen Hochgenuss. Wer die Kombination aus salzig und süß mag, kann die Angabe für das im Mürbeteig enthaltene Salz gerne erhöhen. Der Gegensatz von salzigem Teigboden und süß-säuerlicher Füllung ist einfach ein Gedicht und macht die Orange Bars zu etwas ganz Besonderem. Die Orangenschnitten können in einer rechteckigen Backform oder einer Springform gebacken werden. Nach dem Backen den Teig abkühlen lassen und in handliche Stücke schneiden. Die Orange Bars nach dem Backen am besten mit Puderzucker bestäuben und direkt aus der Hand genießen. Winterblues und schlechte Laune haben mit den fruchtigen Orange Bars keine Chance. Aber natürlich schmecken die Orangenschnitten auch im Sommer.

Orange Bars Orangenschnitten Orangenkuchen mit saftiger Füllung

Orange Bars Orangenschnitten

Fruchtige Orange Bars oder Orangenschnitten Orangenkuchen mit Mürbeteig und cremiger Orangenfüllung
2.67 from 3 votes
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Essensart Backen
Portionen 1 Backblech

Zutaten
  

Für den Mürbeteig

  • 150 g Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • 1/2 TL Salz Wer den Gegensatz von salzig und süß mag, kann bis zu 1 TL verwenden
  • 110 g kalte Butter

Für die Füllung

  • 200 g Zucker
  • 40 g Mehl
  • 4 Eier
  • 2 TL Oragenschale frisch gerieben
  • 160 ml Orangensaft frisch gepresst

Anleitungen
 

  • Als erstes den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine rechteckige Backform (ungefähr 20x20 cm) oder eine Springform gut einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
  • Dann den Mürbeteig herstellen. Dazu als erstes Mehl, Puderzucker und Salz miteinander vermischen. Die kalte Butter in Würfeln dazugeben und alles mit den Fingern zu kleinen Bröseln verarbeiten. Die Brösel dann in die Auflaufform geben und dann alles festdrücken. Den Teig mit einer Gabel ein paar Mal einstechen. Das ganze dann für 20 Minuten in den Backofen geben.
  • In der Zwischenzeit kann dann die Orangenfüllung hergestellt werden. Dafür zuerst den Zucker mit dem Mehl vermischen. Dann nach und nach die Eier dazugeben und nach jedem Ei gut mit dem Handrührgerät durchrühren. Zum Schluss den Orangensaft und die Orangenschale dazugeben. Noch einmal durchrühren.
  • Wenn dann der Mürbeteig seine 20 Minuten im Ofen hinter sich hat, die Orangenfüllung daraufgeben und das ganze für weitere 20 Minuten backen. Die Orangenschnitten sind fertig, wenn die Masse nicht mehr „wabbelt“.
  • Dann abkühlen lassen, in Stückchen schneiden, mit Puderzucker bestäuben und schmecken lassen.

Notizen

Orange Bars Orangenschnitten mit Deko Carl Tode Göttingen

Orange Bars Orangenschnitten mit Deko

Orange Bars Orangenschnitten angerichtet Carl Tode Göttingen