Heute möchten wir mit Ihnen ein leckeres Rezept für Nussecken teilen. Es gibt ja so Sachen, die kennt man zwar aber man denkt nie genauer drüber nach. So ging es uns mit Nussecken. Bis wir auf einer Feier welche liegen sahen, die unfassbar lecker waren! Danach mussten wir natürlich auch direkt an den Herd und uns auch an den leckeren Eckchen versuchen.

Und was sollen wir sagen – lecker! Zudem sind die Nussecken auch noch viel einfacher gemacht, als wir es erwartet hätten. Trotz vieler Zutaten geht es wahnsinnig schnell und ehe man es sich versieht, ist das Blech schon im Ofen.

Nussecken als Resteverwertung?

Uns kam das Rezept übrigens auch gerade gelegen, weil man damit wunderbar angefangene Tüten aus dem Vorratsschrank loswerden kann. Welche Nüsse man verwendet, ist nämlich ziemlich egal. Erlaubt ist, was schmeckt – oder was eben da ist. Bei uns ist es daher eine Mischung aus Haselnüssen und Mandeln geworden. Aber natürlich schmecken auch alle anderen Nusssorten. Die gehackten Nüsse geben ein bisschen Biss, sind aber natürlich kein Muss und können auch durch dieselbe Menge gemahlene Nüsse ersetzt werden.

Am Ende konnten wir gleich noch ein bisschen Zartbitterschokolade verwerten, die bei der Weihnachtsbäckerei übrig geblieben ist. Resteverwertung bei der Hinterher etwas so leckeres herauskommt? Perfekt!

Wir hoffen, dass Ihnen die Nussecken genauso gut schmecken wie uns und wünschen viel Spaß beim Nachbacken!

Leckere Nussecken ganz einfach selbst backen, Rezept, Carl Tode Göttingen

Traditionelle Nussecken

3.50 from 2 votes
Essensart Backen
Küche vegetarisch
Portionen 1 Blech

Zutaten
  

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 130 g Butter weich

Zum Bestreichen

  • 6 EL Aprikosenmarmelade

Für die Nussmischung

  • 200 g Butter
  • 5 EL Wasser
  • 200 g braunen Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Nüsse gemahlen
  • 100 g Nüsse gehackt

Zur Dekoration

  • 150 g Schokolade

Anleitungen
 

  • Zuerst die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührers zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig daraufgeben. Am besten funktioniert es, wenn man den Teig einfach mit den Händen auf das Blech drückt. Dann am Besten kaltstellen.
  • Dann wird die Nussmischung zubereitet. Dafür alle Zutaten bis auf die Nüsse in einen großen Topf geben. Bei mittlerer Hitze erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann vom Herd nehmen und die Nüsse unterrühren.
  • Den Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig mit der Aprikosenmarmelade bestreichen. Dann die Nussmischung gleichmäßig darauf verteilen.
  • Das Ganze im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen und danach auf dem Blech abkühlen lassen.
  • Dann das Gebäck in Ecken schneiden. Die Schokolade schmelzen und jeweils zwei Ecken in die Schokolade tauchen. Dann gut trocknen lassen und genießen.
    Rezept für traditionelle Nussecken, einfach und lecker, Nüsse, backen, Carl Tode Göttingen