Sie kennen ja unsere Vorliebe für leuchtende Farben auf dem Teller. Deshalb stand dieser Rote Bete – Aufstrich auch schon lange auf unserer „Müssen-wir-probieren“-Liste. Und jetzt ist es endlich soweit. Wir haben uns rangewagt und den Pürierstab geschwungen. Das Ergebnis überzeugt auf ganzer Linie. Geschmacklich Top und optisch sowieso ein Hingucker.

Für die fleischfressenden Pflanzen unter Ihnen mag das erstmal ein bisschen außergewöhnlich sein, etwas anderes als Leberwurst oder Schinken aufs Brot zu geben. Aber auch solche vegetarischen oder veganen Alternativen haben Ihre absolute Berechtigung. Selbst wenn man sonst keiner „besonderen“ Ernährungsform folgt ist es doch immer wieder schön, wenn man seinen Essenshorizont ein wenig erweitern kann. Es eröffnen sich völlig neue Geschmackskombinationen, die einem sonst verborgen geblieben wären. Und das wäre doch wirklich zu schade, oder?

Der Aufstrich mit Rote Bete schmeckt wunderbar herzhaft und der Meerrettich bringt eine leichte Schärfe. Durch das leicht erdige der Bete wird es aber nicht zu stark. Die Sonnenblumenkerne bringen ein köstliches, nussiges Aroma mit. In der Kombination einfach absolut lecker. Und die Optik, ja…die ist natürlich sowieso der Knaller. Bei der Farbe hat man das Gefühl, sich sofort den Frühling aufs Brot zu holen.

Also, bringen Sie doch mal wieder ein bisschen Abwechslung aufs Brot und genießen Sie Rote Bete mal in Form dieses leckeren Aufstrichs. Besonders toll schmeckt die Creme übrigens auf einem kräftigen, dunklen Brot. Lassen Sie uns doch einen Kommentar da, wenn Sie das Rezept ausprobiert haben und es Ihnen geschmeckt hat!

Lust auf Pesto? Dann finden Sie HIER ein leckeres Rezept. Oder doch lieber Oliventapenade? Dann schauen Sie doch mal HIER vorbei.

Brotaufstrich mit Rote Bete und Meerretich
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Brotaufstrich mit Rote Bete und Meerretich
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zuerst werden die Sonnenblumenkerne in 100 ml Wasser für ungefähr eine Stunde eingeweicht.
  2. Frische Rote Bete schälen und in Salzwasser garen. Vakuumverpackte Rote Bete auspacken und grob in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls grob würfeln.
  3. Dann die Sonnenblumenkerne abgießen und mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse pürieren und mit Salz abschmecken.
  4. Am besten auf Vollkornbrot genießen.