Endlich ist der Sommer so richtig angekommen! Und bei diesen Temperaturen braucht man dringend eine Abkühlung. Wir haben deshalb mal an verschiedene Rezepte für Eistee getestet und möchten Ihnen heute das erste vorstellen. Nektarine, Pfirsich, Minze und Basilikum – klingt nach einer abenteuerlichen Kombination, schmeckt aber herrlich erfrischend. Toll an Eistee ist, dass man sie gut vorbereiten kann. Gut durchgekühlt und mit Eiswürfeln in eine Glasflasche abgefüllt, kann man ihn sogar zum Picknick oder zum Grillen im Park mitnehmen.

Wir haben keinen zusätzlichen Zucker für das Rezept verwendet. Der Pfirsichsaft bringt für unseren Geschmack genug Süße mit. Wer es noch ein bisschen süßer mag, der kann etwas Rohrzucker mit aufkochen oder Agavendicksaft nutzen.

Wir hoffen, dass es Ihnen genauso gut schmeckt wie uns. Also holen sie die Cocktailschirmchen raus, halten Sie die Füße ins kalte Wasser und genießen Sie dazu einen leckeren, selbstgemachten Eistee!

Eistee mit Nektarine und Basilikum
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Liter
Portionen
2 Liter
Eistee mit Nektarine und Basilikum
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Liter
Portionen
2 Liter
Zutaten
Portionen: Liter
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Tee in einen Topf geben, das Basilikum waschen und die Hälfte der Blätter mit der Minze dazugeben.
  2. Mit 1,75 Liter kochendem Wasser übergießen und dann 5 Minuten ziehen lassen. Danach durch ein Sieb abgießen.
  3. Den Tee mit dem Pfirsichsaft mischen und im Kühlschrank ca. 3 Stunden abkühlen lassen.
  4. Die Nektarinen waschen, vom Kern befreien und in kleine Würfel schneiden. Das restliche Basilikum von den Stielen zupfen und mit den Fruchtwürfeln in den abgekühlten Eistee geben.
  5. Eiswürfel dazugeben, in Flaschen abfüllen und mitnehmen oder gleich servieren.
    Leckerer Eistee selbstgemacht, Nektarine, Pfirsich und Basilikum, Rezept von Carl Tode Göttingen