Kekse sind nur was für die Weihnachtszeit? Niemals! Wir haben leckere Zitronenkekse gebacken, die wirklich unglaublich frisch, fruchtig und lecker sind. Sie schmecken zur eiskalten Limonade genauso gut wie zum Eiskaffee oder Eistee. Dank Zitronensaft- und Schale im Teig schmecken die Kekse ganz natürlich lecker nach Zitrone. Und wir denken ja beim Backen nicht an Kalorien oder solche Scherze. Trotzdem möchten wir erwähnen, dass diese Zitronenkekse statt mit Butter mit Mascarpone gebacken werden. Die hat zwar auch nicht den Ruf, ein „Leichtgewicht“ zu sein, aber mit fast der Hälfte der Kalorien ist sie in dem Fall die leichtere Wahl! Der Teig wird dadurch ganz zart und so lecker, dass man aufpassen muss, dass es überhaupt noch Kekse in den Ofen schaffen.

Zum Backen mit Kindern ist der Teig auch gut geeignet, da er ganz ohne Ei auskommt und so das Naschen ganz unbedenklich ist. Außerdem ist er schnell vorbereitet und ungeduldige Kinerhände können sich schnell daran machen und mit den Löffeln Kleckse auf das Blech setzen. Und nach dem Abkühlen darf der Zuckerguss natürlich nicht fehlen – wer mag kann das ganze dann noch mit bunten Perlen oder Streuseln verzieren oder ein paar Zitronenzesten zur Dekoration darauf drapieren.

Wir hoffen, dass Ihnen das Rezept gefällt. Es geht so schnell – das sollten Sie unbedingt mal ausprobieren. Auch mit Orange statt Zitrone sind die Kekse wirklich lecker…

Fruchtige Zitronenkekse
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Bleche
Portionen
2 Bleche
Fruchtige Zitronenkekse
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2 Bleche
Portionen
2 Bleche
Zutaten
Für den Teig
Für den Guss
Portionen: Bleche
Einheiten:
Anleitungen
  1. Ofen auf 180°C Umluft (200°C Ober- und Unterhitze) vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen.
  2. Mascarpone zusammen mit Öl, Zucker, Zitronenschale- und Saft cremig rühren. Dann Mehl und Backpulver dazugeben und unterrühren. Der Teig soll geschmeidig aber dennoch fest sein. Gegebenenfalls etwas Mehl oder Milch zugeben.
  3. Jetzt den Teig am Besten eine halbe Stunde kaltstellen. Dann mit zwei Löffeln kleine Teighaufen auf die Bleche setzen. (Platz lassen, sie laufen etwas auseinander). Dann ca. 15 Minuten backen, bis sie an den Rändern braun werden.
  4. Auf einem Rost abkühlen lassen. Dann aus Puderzucker und Zitronensaft einen Zuckerguss anrühren und die Kekse damit bestreichen.
    Rezept für leckere Zitronenkekse, außen knusprig, innen weich, Carl Tode Göttingen