Wer sagt, dass Muffins immer süß daher kommen müssen? Auch in der herzhaften Variante sind sie einfach die Stars unter den Snacks! Wir haben uns für eine Version mit Spinat und Ricotta entschieden. Dadurch bekommt man gleich noch eine kleine Portion Gemüse geliefert und durch den Ricotta sind die Muffins einfach wunderbar saftig. Die Pinienkerne geben den nötigen crunch und veredeln die kleinen Küchlein. Wir können uns allerdings auch gut vorstellen, dass man sie durch gehackte Mandeln ersetzen kann, wenn man gerade keine Pinienkerne zur Hand hat.

Einfaches Rezept mit großer Wirkung

Der Parmesan liefert eine schöne Würze. Hier sollte man unbedingt Parmesan am Stück kaufen und diesen selbst reiben. Der liefert einfach einen viel intensiveren Geschmack als der fertig geriebene aus der Packung. Wichtig ist es, den TK-Spinat wirklich richtig gut abtropfen zu lassen, da er sonst zu viel Feuchtigkeit in den Teig bringt. Wenn man auf diese Kleinigkeiten achtet, dann kann man im Handumdrehen ein paar leckere, herzhafte Muffins aus dem Ofen holen.

Toll schmecken diese natürlich, wenn Sie noch etwas warm sind. Dann etwas gesalzene Butter darauf – ein Traum! Aber sie schmecken auch kalt und ohne alles einfach super. So eignen sich die Muffins gut als Snack für unterwegs oder für Parties, bei denen die Gäste sie einfach so direkt aus der Hand genießen können.

Wir hoffen, dass Ihnen die Spinatmuffins genauso gut schmecken wie uns! Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken und natürlich guten Appetit beim Aufessen 🙂

Herzhafte Muffins mit Spinat und Ricotta
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
12 Muffins
Portionen
12 Muffins
Herzhafte Muffins mit Spinat und Ricotta
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
12 Muffins
Portionen
12 Muffins
Zutaten
Portionen: Muffins
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den TK-Spinat auftauen und gut abtropfen lassen. Den Parmesan reiben und die Pinienkerne kurz ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Danach abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 190°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Muffinform ausbuttern oder mit Papierförmchen auslegen.
  3. Die Butter zerlassen und dann mit einem Schneebesen Butter, Milch und Eier verquirlen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Zucker vermischen. Dann die flüssigen Zutaten hinzugeben und mit einem Teigschaber vorsichtig vermischen - nur so lange bis sich die Zutaten gerade so verbunden haben.
  4. Dann vorsichtig Spinat, Pinienkerne, Ricotta und die Kräuter unterheben. Den Teig gleichmäßig auf die Mulden der Muffinform verteilen un im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. (Stäbchenprobe nicht vergessen)
  5. Wenn die Muffins fertig sind aus dem Ofen nehmen und noch ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Dann herausnehmen.
  6. Dann entweder lauwarm genießen oder abkühlen lassen und sie später kalt verputzen. (Man kann sie auch wunderbar kurz auf dem Toaster aufbacken und dann mit etwas Butter genießen.)
    Rezept für herzhafte Muffins mit Spinat und Ricotta, Pinienkerne, Snack, Brunch, Buffet, Carl Tode Göttingen