Man kann fast die Uhr danach stellen – kaum färben sich die Blätter und die Temperaturen sinken scheint kein Rezept der Welt mehr ohne Kürbis auszukommen. Wir finden das super – wir lieben Kürbis und all die tollen Dinge die man damit veranstalten kann. Zum Beispiel ein super leckeres Kürbisbrot backen. Das geht ganz einfach. Der Hefeteig ist schnell angesetzt und dann heißt es nur noch warten bis man dann ein frisches Brot aus dem Ofen holen kann. Die Küche duftet dann ganz köstlich nach frischem Brot und die Farbe von dem Kürbisbrot ist ein absoluter Hingucker.

Kürbisbrot mit Pumpkinspice

Durch das Kürbispüree wird das Brot nicht nur wunderbar orange sondern bleibt auch herrlich saftig. Wir haben noch etwas Pumpkinspice hinzugegeben um dem Brot eine besondere Note zu verleihen und den Kürbisgeschmack noch etwas zu unterstützen. Das können Sie ganz einfach selbst mischen. Das Rezept dafür gibt es HIER.

Uns gefällt es total, dass Kürbis so vielseitig ist. Und er ist viel zu schade um ihn einfach immer nur zu Suppe zu verarbeiten. Deshalb experimentieren wir auch jedes Jahr wieder mit den unterschiedlichsten Rezepten. Was ist ihre liebste Variante um Kürbis zu verarbeiten? Lassen Sie uns gern einen Kommentar da und verraten Sie uns ihr liebstes Rezept!

Kürbisbrot
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1 Brot
Portionen
1 Brot
Kürbisbrot
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1 Brot
Portionen
1 Brot
Zutaten
Portionen: Brot
Einheiten:
Anleitungen
  1. Salz und Zucker mit Wasser und Milch vermischen. Die Hefe hineingeben und ca. 15 Minuten beiseite stellen.
  2. Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und einen Teig kneten. Gegebenenfalls noch etwas Mehl hinzugeben.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen Teigfladen auf dem Blech formen. Mit einem Tuch abdecken und ca. 1 Stunde gehen lassen.
  4. Dann im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und genießen!
    Brot backen mit Kürbis, Kürbisbrot, Rezept, Carl Tode Göttingen