Vor einiger Zeit haben wir auf Facebook einen Aufruf gestartet und wollten die liebsten Rezepte unserer Kunden wissen. Da erreichte uns auch das Rezept für perfekte Brötchen von Lajana die bei Facebook unter Zuckersternchen zu finden ist.

Beim Anblick ihrer leckeren Weizenbrötchen ist uns direkt das Wasser im Mund zusammengelaufen. Man spürt förmlich die knackige Kruste und das flaumig-weiche Innenleben des Gebäcks. Die Zubereitungszeit mag zuerst abschreckend wirken, aber für den Aufwand bekommt man wirklich köstliche Brötchen. Vor allem weiß man genau was drin ist und kommt in den Genuss einer Küche, die von köstlichem Duft von frischen Semmeln erfüllt ist. Und dann kann man die Brötchen auch noch genießen wenn sie noch leicht warm sind – köstlich. Da braucht es kaum mehr als etwas Butter und eine leckere Marmelade. Das große Glück ist manchmal auch ganz klein.

Wir hoffen, dass sie das Rezept mal ausprobieren und so auch auf den Geschmack kommen, leckeres Gebäck selbst herzustellen. Oder backen Sie Brot und Brötchen schon längst selbst?  Lassen Sie es uns gern in einem Kommentar wissen!

Wir danken Lajana für dieses wirklich spannende Rezept!

Kundenrezept für frische Brötchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
9 Brötchen
Portionen
9 Brötchen
Kundenrezept für frische Brötchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
9 Brötchen
Portionen
9 Brötchen
Zutaten
Für den Vorteig
Für den Hauptteig
Portionen: Brötchen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zuerst wird der Vorteig hergestellt. Dazu die Hefe im Wasser auflösen und dann gründlich mit dem Mehl verrühren. Das Gemisch bei Raumtemperatur 2 Stunden ruhen lassen und dann für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Wenn der Vorteig seine Ruhezeit im Kühlschrank hinter sich hat, kann der Hauptteig hergestellt werden. Dafür den Vorteig und die Zutaten für den Hauptteig solange miteinander verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.
  3. Nun den Teig aus der Schüssel nehmen und falten. Dazu ein Rechteck ziehen und von oben, unten, links und rechts falten. Jetzt den Teig in eine große Schüssel geben und bei 5°C 12-16 Stunden im Kühschrank ruhen lassen.
  4. Nach der Wartezeit den Teig ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur aklimatisieren lassen. Dann erneut falten und 9 gleichgroße Stücke vom Teig abnehmen. Nun die Teigstücke auf der Arbeitsfläche kneten bis sie Spannung haben und auf ein gelochtes Backblech legen. Nun nocheinmal 75 Minuten ruhen lassen. Dann die Brötchen der länge nach einschneiden.
    Selbstgebackene Brötchen wie vom Bäcker, Carl Tode Göttingen, Kundenrezept
  5. Jetzt im heißen Ofen bei 230°C backen und eine feuerfeste Form mit Wasser mit hineinstellen. So werden die Brötchen schön knusprig.