Strudel – ein unheimlich variabler Klassiker der Küche! Ob herzhaft oder süß, für zu Hause oder zum Mitnehmen, wir sagen auf jeden Fall nicht Nein 😀 Viel Kakao, geröstete Nüsse und ein Hauch Zimt in dünnen Blättern gerollt!Der Nuss-Kakao-Strudel ist genau das, was uns an kalten Herbsttagen den Nachmittag versüßt (:

 

Strudelteig

Strudel, Filo und Yufka sind sich in ihrer Zusammensetzung und Verarbeitung sehr ähnlich und können bei diesem Rezept einfach miteinander ausgetauscht werden. Allen gemein ist, dass man ihn hauchdünn ausrollt. Auf unserem Blog haben wir ein Rezept für einen selbstgemachten Strudelteig. Für eine schnelle Variante wie diese hier, kann man auch fertigen teig aus dem Kühlregal nehmen. So spart man sich das lange Ausrollen. Gekaufter Teig ist allerdings fester als selbstgemachter Teig, wenn man den Strudel zu einer Spirale rollt, kann es sein dass der Teig reißt. Solange der Teig aber nicht vollständig bricht ist es nicht schlimm, wenn etwas Füllung schon vor dem Backen rauskommt.

 

Die Füllung

Wir haben eine Mischung aus Mandeln und Haselnüssen verwendet. Es funktioniert aber auch mit allen anderen Nüssen. Sehr geschmacksintensive Nüsse, zum Beispiel Walnüsse oder Haselnüsse, kann man mit mildes Sorten wie Cashew und Mandel kombinieren. So werden die „leichteren“ Aromen wie Vanille, ein Hauch Zimt oder Kardamom nicht überdeckt. Die Nüsse zu rösten ist zwar nicht zwingend erforderlich, aber wir empfehlen es ausdrücklich! Das Aroma verändert ist dann einfach soo viel besser!

 

Rollen und Backen

Den Strudel kann man klassisch in einer großen Rolle auf einem Backblech gebacken werden. Ein Spezialtipp von und ist aber, den Strudel zu einer Schnecke zu rollen und in einer beschichteten Pfanne zu backen. Dafür lässt man noch etwas Butter in der Pfanne schmelzen und streut ein wenig Zucker auf den Boden. So bekommt der Strudel eine knusprigen Karamellboden!

Der Nuss-Kakao-Strudel schmeckt am besten, wenn man ihn nach dem Backen aus der Pfanne nimmt und lauwarm mit etwas Puderzucker bestreut serviert!

Nuss-Kakao-Strudel
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Nuss-Kakao-Strudel
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Nüsse in eine große Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ohne Fett rösten. Anschließend in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  2. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Puderzucker, Vanillezucker und Butter schaumig schlagen. Das Ei zugeben und gründlich Unterarbeiten. Quark, Kakao und Zimt zugeben und glatt rühren. Zum Schluss die Nüsse zugeben und Unterarbeiten.
  3. Ein Strudelteigblatt mit ein wenig flüssiger Butter bestreichen und die Nuss-Füllung draufgeben, die Seiten einklappen und aufrollen. Mit den restlichen Strudelblättern ebenso verfahren.
  4. Die restliche flüssige Butter in eine Pfanne geben. Gegebenenfalls etwas zusätzliche Butter hinzufügen und die Pfanne (Durchmesser ca. 24cm) auf mittlerer Stufe erhitzen. Den Zucker darin gleichmäßig verteilen und die Pfanne von der Platte nehmen.
  5. Den Strudel zu einer Schnecke aufrollen und im Ofen 20-30 Minuten goldbraun backen.
  6. Noch heiß auf eine Tortenplatte geben und lauwarm abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreut servieren. Guten Appetit!