Dieses Rezept schreit geradezu nach Urlaub, Sonne und Mittelmeer. Frische Kräuter, aromatische Tomaten… Unsere provencalische Tarte Tatin wird jeden Genießer überzeugen. Mit verschiedenfarbigen Tomaten macht diese Tarte auch was für’s Auge her. Wir haben Ihnen ja bereits einige Rezept für süße oder herzhafte Tartes und Quiches gezeigt. Doch für dieses Rezept gibt es noch mal einen ganz besonderen Trick.

Die Tarte Tatin steht Kopf

Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Denn sie wird verkehrt herum gebacken und anschließend gestürzt. Manchmal wird die Tarte Tatin auch als Upside-Down-Tarte bezeichnet. Der Teig liegt auf der Füllung auf und verhindert somit, dass Flüssigkeit und Aroma verloren gehen können. Durch das Stürzen fließen dann alle ausgetretenen Säfte in den gebackenen Teig. Man hat also den vollen Geschmack ohne einen durchgeweichten Teig.

Außerdem sind wir total begeistert von dem Grundrezept für den Teig. Dieser ist sozusagen die französische Mürbeteig-Variante mit Öl statt Butter. Leider ist er in der Verarbeitung etwas widerspenstig, schmeckt aber ehrlich gesagt viel besser. Vorallem zu dem ohnehin schon mediterranem Gericht.

Eine Tarte Tatin kann übrigens auch eine Süßspeise sein. Man verwendet dann einfach Obst, statt Gemüse. Durch den direkten Kontakt vom Obst mit der Backform, erhält man eine leichte Karamellisierung. Diese haben wir in unserem herzhaften Rezept durch das Bestäuben mit Puderzucker erzielt. Besonders jetzt zur Pfirsich- und Zwetschgen-Saison ist die Tarte Tatin eine tolle Option, um den immergleichen Streuselkuchen abzulösen.

Provencalische Tarte Tatin mit Tomaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 30 min
Kochzeit
30 min
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 30 min
Kochzeit
30 min
Provencalische Tarte Tatin mit Tomaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 30 min
Kochzeit
30 min
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 30 min
Kochzeit
30 min
Zutaten
Für den Teig
Für die Füllung
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Zutaten für den Teig miteinander verkneten, bis ein fester Teig entsteht. Zu einer Kugelformen und abgedeckt in den Kühlschrank legen.
  2. Knoblauch schälen und feinhacken oder pressen. In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Knoblauch und Kräuter kurz darin anschwitzen, sodass die Aromen freigesetzt werden. Alles zusammen in eine Tarteform geben und verteilen.
  3. Tomaten waschen und längs oder quer halbieren. Die offenen Seiten mit Puderzucker bestäuben. Alle Tomaten nebeneinander mit der Schnittfläche nach unten in die Tarteform platzieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    Tarte Tatin, Tomaten, Mediterran, Carl Tode, Göttingen
  4. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Teig auf die Größe der Tarteform ausrollen und über die Tomaten legen. Die Ränder festdrücken. Die Tarte nun ca. 25-30 in backen, bis der Teig leicht braun wird.
    Tarte Tatin, Tomaten, Mediterran, Carl Tode, Göttingen
  5. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und 5 min ruhen lassen. Dann ein Brett oder einen großen Teller darauflegen und mit mäßigem Schwung umdrehen. In Stücke teilen und genießen.
    Tarte Tatin, Tomaten, Mediterran, Carl Tode, Göttingen