Rhabarberkuchen mit Baiser

Frühlingszeit ist Rhabarberzeit, in der man von leckerem Rhabarberkuchen kaum genug bekommen. Dieser feine Rhabarberkuchen mit Baiser ist im Handumdrehen gemacht und bringt die Säure des Rhabarbers toll zur Geltung. Der Rhabarber wird vor dem Backen nicht gezuckert, da die Baisermasse beim Backen die Süße an den Rhabarber abgibt. Dadurch ist der Kuchen nicht nur lecker, sondern auch extrem schnell zubereitet. Die Komposition aus der knusprig süßen Baisermasse und dem säuerliche, weichen Belag machen den Rharbarberkuchen mit Baiser zu einem besonderen kulinarischen Erlebnis. Bitte den Rhabarberkuchen nicht im Kühlschrank aufbewahren, da er sonst sehr weich und matschig wird.

Übrigens: bei Rhabarber handelt es sich botanisch gesehen nicht um eine Frucht, sondern um ein Gemüse aus der Familie der Kmöterichgewächse. Der typische säuerlich-herbe Geschmack macht Rhabarber perfekt für die Verarbeitung zu Kuchen, Kompott, Chutney und vielem mehr.

Unsere Tipps zum einfachen Rhabarber schälen: Falls vorhanden, die Blätter entfernen, die Stangen gründlich unter fließendem Wasser waschen, die holzigen Enden und Schnittstellen abschneiden, dann die Fasern mit einem Messer oder Sparschäler der Länge nach abziehen, bis keine Fäden mehr an der Stange sind. so ist der Rhabarber perfekt vorbereitet, um als Kompott, Konfitüre oder Marmelade eingekocht, oder zu Blechkuchen und Muffins verarbeitet zu werden.

Rhabarberkuchen mit Baiser
Stimmen: 5
Bewertung: 3.4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1 Blech 20 min
Kochzeit
25 min
Portionen Vorbereitung
1 Blech 20 min
Kochzeit
25 min
Rhabarberkuchen mit Baiser
Stimmen: 5
Bewertung: 3.4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1 Blech 20 min
Kochzeit
25 min
Portionen Vorbereitung
1 Blech 20 min
Kochzeit
25 min
Zutaten
Für den Teig:
Für die Baiser-Masse:
Portionen: Blech
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zuerst den Backofen auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen. Dann den Kuchenteig herstellen. Hierfür Margarine und Zucker schaumig schlagen, nach und nach die Eigelbe hinzufügen. Schließlich Mehl und Backpulver unter den Teig heben und gründlich vermischen.
  2. Den Rhabarber putzen, waschen und die Fäden entfernen. Dann schräg in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Den Kuchenteig auf einem gefetteten Backblech verteilen. Die Rhabarberstücke gleichmäßig über dem Teig verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 220° Ober-/Unterhitze für 15 Minuten backen.
  4. Während der Backzeit die Baiser-Masse zubereiten. Hierfür die Eiweiße mit dem Zucker zu Eischnee schlagen.
  5. Das Baiser auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und für ca. 10 Minuten weiter backen, bis die Baiserhaube hellbraun gebacken ist.
  6. Fertig! Achtung: Den Kuchen bitte nicht im Kühlschrank aufbewahren.
    Rhabarber Baiser Carl Tode