Rigatoni Nudeln alla Bolognese, nicht nur lecker, sondern auch noch einfach gemacht. Inzwischen gibt es Nudeln in zig verschiedenen Formen und Größen und ein großer Vorteil der getrockneten Sorten ist, dass man sie lange aufbewahren kann. Wer ein wenig Zeit hat und gerne in der Küche werkelt, kann die Nudeln auch selber herstellen. Frisch zubereitete Nudeln schmecken noch einmal einen Tick besser, als die getrockneten.

Rigatoni sind kleine Röhrennudeln die eine gerillte Oberfläche haben. Man sagt, dass sie dadurch die Soße besonders gut aufnehmen können. Sie werden auch Tortiglioni genannt.

Rigatoni Nudeln alla Bolognese, ein wahrer Genuss für den Gaumen

Ragú alla Bolognese, stammt aus dem norditalienischen Bologna und bezeichnet eine Fleischsoße, die man vorwiegend mit Pasta kombiniert. Vorzugsweise serviert man sie mit Tagliatelle, es schmeckt jedoch auch jede andere Nudelsorte dazu.

Das Ragú ist abgeleitet von dem Wort „Würzfleisch“ und bezeichnete damals ein Schmorgericht. Seit dem 19. Jahrhundert, gilt das Ragú als Beilage zur Pasta. Zubereitet wird sie üblicherweise aus Hackfleisch, bestehend aus Rinderhack, oder einer Mischung aus Rind – und Schwein. Traditionell gehört zu den Zutaten auch Geflügelleber. Die Grundzutaten sind immer dieselben und bestehen aus Zwiebeln, Sellerie und Tomaten. Dazu kommen Wein und Fleischbrühe, oder Wasser. Zu den Gewürzen zählen unter anderem auch Lorbeerblätter und Muskatnuss.

Üblicherweise wird die Sauce über mehrere Stunden bei mittlerer Hitze gegart, sodass sie am Ende eine dickflüssige Konsistenz hat. Dazu ein Gläschen Rotwein und man könnte denken, man sei im Urlaub.

Rigatoni Nudeln alla Bolognese
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
35 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
35 Minuten
Rigatoni Nudeln alla Bolognese
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
35 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
35 Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Sellerie waschen und klein schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Möhre schälen und in kleine Würfel hacken. Parmesan reiben.
  2. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Sellerie, Zwiebel und Möhre bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten anbraten. Den Knoblauch dazu geben und weiter braten.
  3. Das Hackfleisch dazu geben, mit dem Rotwein und den gestückelten Tomaten ablöschen. Das Tomatenmark dazu geben und das ganze abgedeckt für mindestens 15 Minuten köcheln lassen. Die Petersilie dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Nudeln nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser al dente kochen, abschütten und zu der Nudelsauce geben. Vermengen, sodass alle Nudeln mit Sauce bedeckt sind.