Stollen – das war für mich bisher immer ein völlig uninteressantes Gebäck zur Weihnachtszeit. Es vereinte einfach alles, was mir nicht schmeckte: Rosinen, Orangeat und Zitronat. Und dann muss man so einen Stollen auch noch lange vor der eigentlichen Weihnachtszeit backen, weil der noch so lange rumliegen muss, bis er dann wirklich fertig ist? Nichts für einen ungeduldigen Menschen der sein Backwerk gern sofort probiert.

Deshalb hab ich mich umso mehr gefreut, als ich auf ein Rezept gestoßen bin, dass wie für mich gemacht schien. Ich hab es noch ein bisschen angepasst und herausgekommen ist ein Stollen, der Leuten wie mir wahrscheinlich gut schmecken wird: Er kommt völlig ohne Rosinen aus, er kann direkt nach dem Backen gegessen werden und hält sich gut eine Woche. Dank Marzipan, Orange und dem Spekulatius schmeckt er trotzdem herrlich weihnachtlich und macht sich gut zum Nachmittagstee. So geht Stollen also auch – super!

Wem zwei Stollen etwas zu unhandlich sind, der kann auch aus einer Hälfte des Teiges kleines Stollenkonfekt machen. Dafür einfach kleine Kreise ausstechen, in die Mitte einen Teelöffel Füllung geben und den Teig oben zusammenkneten. Schon hat man kleine, handliche Mini-Stollen die sich auch für unterwegs oder als Mitbringsel geeignet sind.

Wir hoffen, dass das Rezept auch etwas für Sie ist. Und wenn Sie das zu Weihnachten nicht mehr schaffen – der Stollen schmeckt bestimmt auch im Januar köstlich!

Stollen mit Marzipan und Spekulatius
Stimmen: 3
Bewertung: 3.33
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Stollen mit Marzipan und Spekulatius
Stimmen: 3
Bewertung: 3.33
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Für den Teig
Für die Füllung
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Backofen auf 180°C vorheizen (Ober-und Unterhitze ca. 200°C) und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Zuerst die Zutaten für den Teig miteinander zu einer gleichmäßigen Masse verkneten. Beiseite stellen.
  3. Die Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und miteinander verkneten, bis eine homogene Masse entstanden ist. Nicht wundern - es dauert eine Weile.
  4. Jetzt den Teig in zwei Teile aufteilen. Das erste ungefähr rechteckig ausrollen. Dann die Hälfte der Füllung darauf verteilen. Nun von beiden Seiten her aufrollen und mit der "Naht" nach unten auf ein Backblech legen. Mit der zweiten Hälfte Teig und Füllung genauso verfahren.
  5. Den Stollen für ca. 30 Minuten im Ofen backen. Dann mit etwas zerlassender Butter bestreichen und weitere 5 Minuten backen.
  6. Wenn er leicht gebräunt und fest ist aus dem Ofen holen, auf ein Abkühlgitter setzen und mit Puderzucker bestäuben. Abkühlen lassen.