Dieser Zitronen – Buttermilchkuchen ist wirklich perfekt für das momentane Wetter. Er ist leicht, locker und durch die feine Zitronennote sehr frisch. Die Temperaturen zur Zeit machen es einem ja eher nicht gerade leicht etwas zu essen. Dann wird auch gerne mal schnelle und kalte Küche bevorzugt. Dieser Kuchen ist einfach zubereitet, man muss jedoch ein wenig Geduld haben, um die Gelatine ihre Arbeit machen zu lassen.

Mit den verschiedenen Früchten darauf ist er nicht nur sehr köstlich, sondern auch ein wahrer Hingucker. Diese können nach Belieben variiert werden, auch Himbeeren und Brombeeren eignen sich perfekt.

Dieser Zitronen – Buttermilchkuchen ist nicht nur im Sommer überaus lecker!

Besonders schön an diesem Kuchen ist die Kombination aus Zitrone und Buttermilch. Dadurch ist er besonders frisch. Man kann jedoch auch gerne jede andere Zitrusfrucht verwenden, falls Zitrone nicht vertragen wird. Die Buttermilch in dem Kuchen ist nicht nur erfrischend, sondern auch sehr gesund. Sie hat nur 1% Fett, aber die selben Nährstoffe wie normale Milch und ist daher eine gute Alternative. Sie eignet sich hervorragend für eine bewusste und gesunde Ernährung, da sie sozusagen ein Light-Produkt ist. Die leichte Säure der Buttermilch macht Desserts und Kuchen herrlich frisch und sorgt dafür, dass Kuchen besonders fluffig werden.

Alles in allem ist dies also der perfekte Kuchen, um Ihren Gästen eine Freude zu machen und um sie kulinarisch zu verwöhnen.

Zitronen - Buttermilchkuchen vom Blech
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zitronen - Buttermilchkuchen vom Blech
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Für den Rührkuchen
Für die Creme
Für die Deko
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Für den Rührkuchen die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl mit Salz und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Buttermilch zu den Eiern geben. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale mit einer Reibe abreiben. Anschließend die Zitrone auspressen und den Abrieb, sowie den Saft zum Teig geben. Alles in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen und im Backofen 30-35 Minuten backen. Anschließend mindestens 1 Stunde auf einem Rost auskühlen lassen
  2. Für die Creme Sahne steif schlagen. Buttermilch mit Abrieb und Saft der 3 Zitronen, sowie Puderzucker und Salz vermischen und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und in einem kleinen Topf leicht erwärmen. Einige Esslöffel von der Creme zu der Gelatine geben, unterrühren und nun alles zügig zu der Creme geben. Auf dem Rührkuchen verteilen und für mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  3. Die Kiwis schälen und zusammen mit den gewaschenen Erdbeeren und der Orange klein schneiden und auf dem Kuchen verteilen. Mit den Blaubeeren und ggf. ein paar Blümchen dekorieren und bis zum Anschnitt kühl stellen.