Herbstzeit ist Apfelzeit. Und wie könnte man die besser genießen als mit einer leckeren Apfeltarte? Wir haben uns an eine besonders leckere Variante gewagt und neben fruchtigen Äpfeln auch noch köstlich- cremiges Karamell hinzugefügt. Das kann man wunderbar vorbereiten, während der Mürbeteig im Kühlschrank ruht. Was uns wirklich die Arbeit erleichtert hat, war der Apfelschäler von Zassenhaus. Wir haben den HIER schon einmal vorgestellt. So steht die leckere Apfeltarte noch schneller auf dem Tisch. Wir haben einfach die Äpfel mit dem Schäler von der Schale befreit und in Spiralen geschnitten. Anschließend einfach die Spirale halbieren und schon hat man gleichmäßige Apfelstücke, die man wunderbar auf dem Tarteboden drapieren kann.

Karamell und Apfel – Ein Dreamteam

Zugegeben – uns ist beim Verarbeiten des Teigs aufgefallen, dass der Boden doch sehr dünn wird. Wir haben die Mengen also dementsprechend angepasst, sodass man am Ende einen etwas dickeren Boden hat und mehr vom buttrigen Mürbeteig schmeckt. Ansonsten ist die Tarte wirklich ein Gedicht. Die Karamellsauce kommt auch nach dem Abkühlen noch wunderbar zur Geltung und harmoniert toll mit den süß-säuerlichen Äpfeln. Wir haben vor dem Servieren noch ein bisschen Zimt und Puderzucker über die Tarte gestreut. Das sieht zum einen sehr nett aus, zum anderen harmoniert Zimt fast so gut mit Äpfeln wie Karamell. Wer das ganze als Dessert servieren möchte tut das am besten lauwarm mit etwas Vanillesauce oder mit einer Kugel Eis.

Wir hoffen, dass Ihnen die Tarte schmeckt und wünschen guten Appetit!

 

Apfeltarte mit Karamell
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1 Tarte (30 cm)
Portionen
1 Tarte (30 cm)
Apfeltarte mit Karamell
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1 Tarte (30 cm)
Portionen
1 Tarte (30 cm)
Zutaten
Für den Mürbeteig
Karamellsauce
Für die Tarte
Portionen: Tarte (30 cm)
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zuerst aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig kneten und diesen ca. eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. In der Zwischenzeit die Karamellsauce zubereiten. Dafür alle Zutaten in einen Topf geben und vorsichtig aufkochen. Immer gründlich rühren. Dann die Hitze reduzieren und solange köcheln lassen, bis eine dickflüssige Sauce entsteht. Rühren nicht vergessen! Äpfel schälen und in schmale Stücke schneiden.
  3. Dann den Teig ausrollen und in eine gefettete Tarteforme geben. Im vorgeheizten Backofen (220°C Ober- und Unterhitze) für ca. 6 Minuten blindbacken.
  4. Dann dünn Karamellsauce auf dem Boden verstreichen. Äpfel darauf verteilen. Nach Geschmack mit etwas Zimt bestreuen. Noch etwas von der Karamellsauce auf den Äpfeln verteilen. Dann ca. 20 Minuten im heißen Ofen backen.
  5. Herausnehmen und warm oder kalt servieren.
    Carl Tode Göttingen, Rezept für Apfeltarte mit Karamell, einfach, jetzt nachmachen