Spargel gibt es das ganze Jahr über. Ob nun eingekocht, tiefgefroren oder importiert – für viele geht nichts über frischen deutschen Spargel. Der Pro-Kopf-Konsum von Spargel liegt in Deutschland bei 1,5kg. Für mich undenkbar. Die Köstlichkeit darf in sämtlichen Formen serviert werden, wenn Spargelsaison ist. Weißer Spargel wird dabei in Salzwasser mit etwas Zitrone und Zucker gegart und gemeinsam mit einer leckeren Hollandaise und etwas Schinken verzehrt. Grüner Spargel wird zumeist mit Knoblauch in Olivenöl gebraten und vor dem Servieren mit etwas groben Meersalz bestreut. Wenn man ehrlich ist, sind die Möglichkeiten aber deutlich vielfältiger. In der Vergangenheit haben wir vier Zubereitungsarten zum Garen des Gemüses zusammengefasst.  Heute möchten wir Ihnen jedoch zeigen, wie Sie einen leckeren Flammkuchen mit Spargel zubereiten.

Auch als Resteessen hervorragend

Auch, wenn es schwer zu glauben ist, so besteht tatsächlich die Möglichkeit, dass von einem Spargelessen Reste bleiben. Nicht selten wird daraus eine Cremesuppe mit etwas Lachs zubereitet. Darüber hinaus sind aber beispielsweise auch Salate eine Option. Wir haben uns entschieden einen Flammkuchen mit weißem und grünem Spargel zu belegen. Ergänzt wird das Ganze durch Schinken, Parmesan und ein würziges Kräuteröl. Hier sind Ihrer Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Sie können den Flammkuchen also auch vegetarisch zubereiten oder mit Lachs statt Schinken belegen. Alles in allem auf jeden Fall ein sehr geselliges und unkompliziertes Essen.

Als kleinen Tip empfehlen wir die Verwendung eines Pizzasteins von etwa 3cm Dicke. Dieser hat den Vorteil, dass er die Hitze gut speichert und Sie einen Flammkuchen nach dem Anderen backen können, ohne dem Stein große Phasen des erneuten aufheizen zu geben.

Flammkuchen mit Spargel
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Flammkuchen mit Spargel
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Teig
Belag
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig zubereiten. Dieser muss ausgiebig geknetet werden, damit sich ein Klebgerüst entwickelt, welches den Teig elastisch macht. Etwa 15 Minuten ruhen lassen. Den Teig auf zwei Portionen aufteilen und auf einer bemehlten Fläche möglichst dünn ausrollen. (Man kann im besten Falle durch den Teig schauen.)
  2. Den Pizzastein im Backofen mit Ober-/ Unterhitze auf ca. 250°C vorheizen. Das dauert etwa 1,5 Stunden.
  3. Die Crème Fraîche würzen und abschmecken und im Anschluss gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Petersilie mit dem Knoblauch und Olivenöl zu einer Art Pesto verarbeiten.
  4. Den Flammkuchen mit der Creme bestreichen und mit Spargel, Schinken und Parmesan belegen Für etwa 10 Minuten backen, so dass der Boden schön knusprig ist.
  5. Im Anschluss mit dem Pesto beträufeln.