Wir haben der lieben Carmen, die uns auch schon mit der tollen Motivtorte begeistert hat (https://carltode.de/rezepte/motivtorte-bauernhof/), eine Riesen-Cookie-Backform in die Hand gedrückt und sie gebeten, sich was Nettes einfallen zu lassen. Herausgekommen ist ein riesiger Oreo-Kuchen, für den wir alles andere links liegen lassen würden, wenn er nur halb so gut schmeckt wie er aussieht. Und wir hätten uns natürlich denken können, dass Carmen in der Silikonform nicht einfach einen schnöden Rührkuchen backt. Nein. Bei ihr wird daraus gleich eine wunderbare Komposition aus zartschmelzender Ganache, luftiger Straciatella-Creme und einem schokoladigen Keks-Boden. Der Riesen-Cookie sieht am Ende wirklich toll aus und wir können nur erahnen, wie lecker das Ganze geschmeckt hat.

Gerade für die wärmeren Tage ist dieses Rezept eine tolle Abwechslung zu Sahnetorte&Co. Zum Einen muss man nicht lange am heißen Backofen stehen, zum Anderen schmeckt der Cookie frisch aus dem Kühlschrank trotz Schoko-Ganache sehr erfrischend. Zwar macht das gute Stück schon ein wenig Arbeit, weil es aus drei verschiedenen Lagen besteht. Aber: Der Aufwand hat sich spätestens dann gelohnt, wenn man das erste Stückchen gekostet hat.

Fürs bessere Nachmachen hat Carmen sogar ein Video der Zubereitung gedreht. So kann gar nichts mehr schiefgehen und Nachmachen ist ganz einfach.

Das Video kann hier angeschaut werden:

https://www.youtube.com/watch?v=zZ-UPQDY0KE

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen!

Schokoladen-Oreo-Kuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
8 Stücke
Portionen
8 Stücke
Schokoladen-Oreo-Kuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
8 Stücke
Portionen
8 Stücke
Zutaten
Für die Ganache:
Für die Creme:
Für den Keks-Boden
Portionen: Stücke
Einheiten:
Anleitungen
  1. Für die Ganache die Sahne auf mittlerer Hitze erwärmen. Dann die gehackte Kuvertüre dazugeben und bei ständigem Rühren zu einer flüssigen Masse schmelzen lassen. Ganache in eine Form füllen und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Für die Creme die restliche Sahne mit Sahnesteif aufschlagen und in den Kühlschrank geben. Dann die Paradies-Creme mit der Milch ungefähr drei Minuten cremig rühren. Dann die Füllung der Oreo-Kekse dazugeben und solange rühren, bis diese sich aufgelöst hat. Jetzt die Sofort-Gelatine dazugeben und die Sahne vorsichtig unterheben.
  3. Die Creme auf die Ganache-Schicht geben und die Form nochmal in den Kühlschrank stellen.
  4. Für den Boden die Kekse im Gefrierbeutel oder im Mixer gründlich zerkleinern. Die Krümel mit der geschmolzenen Butter verrühren, bis eine klebrige Masse entsteht. Diese in kleinen Portionen plattdrücken und auf die Creme geben. Am Ende alles gut festdrücken und das ganze am besten ins Gefrierfach stellen.
  5. Dann den Kuchen auf eine Tortenplatte geben und die Silikonform ablösen.