Die lang ersehnte Spargelzeit beginnt und darf bei uns auch in allen Variationen auf dem Tisch kommen 😀

Auf die klassische Variante mit Kartoffel, Schinken und Hollandaise würden wir nicht verzichten. Trotzdem hat dieses Saisongemüse noch eine ganze Menge zu bieten. In diesem Fall scharf angebraten und mit Senf und Orange gewürzt. Gegessen werden kann der Spargel so als lauwarmer Salat als Vorspeise mit geröstetem Baguette. Er macht sich eine Nacht durchgezogen ebenfalls ganz hervorragend auf der Antipasti-Platte. Auch zu Steak und Co. Frisch vom Grill ist er nicht nur ein köstlicher Begleiter, er stiehlt dem Steak vielleicht sogar die Show!

Der Spargel wird schräg in Scheiben geschnitten, das ist nicht nur eine optische Entscheidung. Durch die größere Oberfläche können beim Braten mehr Röststoffe entstehen, somit auch mehr Geschmack 😉 Nach dem scharfen Anbraten kommt ein wenig Zucker dazu um zu karamellisieren. Der Spargel sollte jetzt noch ordentlich Biss haben, wird mit ein wenig Sherry und Senf abgeschreckt, Orangenschale dazu und gründlich vermengt.

 

So kann der Salat mit frischem Basilikum und gehackten Mandeln direkt serviert werden oder über Nacht ordentlich durchziehen.

Orangen-Senf-Spargel
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Orangen-Senf-Spargel
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Spargel schälen und schräg in Scheiben schneiden. Währenddessen die Mandeln ohne Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten.
  2. Etwas Olivenöl in einer Pfanne stark erhitzen, bis kurz vor den Rauchpunkt. Dann den Spargel in die Pfanne geben und die Hitze etwas reduzieren. Einmal gut durchschwenken und anschließend mit dem Zucker bestreuen. Den Spargel braten bis er gut Farbe bekommen hat.
  3. In dieser Zeit Sherry, körnigen und mittelscharfen Senf, Weißweinessig und dem Salz verrühren. Die Schale von der Orangen dünn abschälen, hier geht auch ein Zestenreißer oder eine feine Reibe. Wenn der Spargel noch ordentlich Biss, aber auf jeden Fall schon weich wird, die Senfmischung und die Orangenschale zugeben und gründlich durchschwenken.
  4. Spargel direkt auf eine Platte geben, um den Garprozess zu unterbrechen. So wird der Spargel nicht zu weich. Direkt heiß oder lauwarm als Beilage oder Vorspeise oder über Nacht durchgezogen als Antipasti servieren. Unabhängig davon vor dem Servieren mit fein geschnittenem Basilikum und den gehackten Mandeln bestreuen.
  5. Guten Appetit ! (: